Archiv für den Autor: adminlpr

CRUELLA

Kinostart: 27.05.2021  / Disney+ Start: 28.05.2021

 

Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures

 

Regie: Craig Gillespie

 

Darsteller: Emma Stone, Emma Thompson, Paul Walter Hauser, Emily Beecham, Joel Fry, Kirby Howell-Baptiste und Mark Strong

 

Inhalt:

 

Endlich wird das Geheimnis um die rebellischen Anfänge der berüchtigten Cruella de Vil gelüftet! London in den 1970er Jahren: Inmitten der Punkrock-Revolution versucht sich die clevere Trickbetrügerin Estella (EMMA STONE) mit ihren kreativen Looks einen Namen zu machen. Gemeinsam mit zwei jungen Dieben als „Partner in Crime“ streift sie durch Londons Straßen, bis sie eines Tages durch ihre auffälligen Designs das Interesse der Baroness von Hellman (EMMA THOMPSON) auf sich lenkt. Eine Modelegende – umwerfend schick und an Eleganz kaum zu übertreffen. Doch die Begegnung der beiden ungleichen Frauen setzt eine Reihe von Ereignissen und Enthüllungen in Gang, die dazu führen, dass Estella ihre dunkle Seite nach Außen kehrt und sie zur gefürchteten und rachsüchtigen Cruella de Vil werden lässt, der im Konkurrenzkampf um das perfekte Design alle Mittel recht sind.

 

Inszeniert wurde das stylische Live-Action-Mode-Drama von Regisseur Craig Gillespie („I, Tonya“). In der Rolle der notorisch modebewussten wie gewissenlosen Cruella ist Academy Award®-Gewinnerin Emma Stone („La La Land“) zu sehen. Ihre Gegenspielerin in dem Fashion-Duell wird von der zweifachen Oscar®-Gewinnerin Emma Thompson („Howards End“, „Sense & Sensibility“) gespielt. In weiteren Rollen sind Paul Walter Hauser („I, Tonya“), Joel Fry („Yesterday“), Kirby Howell-Baptiste („Killing Eve“) und Mark Strong („Kingsman: The Golden Circle”) zu sehen. Für die Produktion zeichnen Andrew Gunn („Freaky Friday“), Marc Platt („Mary Poppins Returns“) und Kristin Burr („Christopher Robin“) verantwortlich. Die ausgefallenen und revolutionären Roben sorgen für jede Menge stylische Überraschungsmomente und verpassen dem Live-Action-Spektakel einen einzigartig punkigen und neuartigen Look! Die schillernden und fantasievollen Kostüme, die im Film ebenfalls eine Art Hauptrolle spielen, hat die zweifache Oscar®-Preisträgerin Jenny Beavan („Mad Max: Fury Road“, „A Room with a View“) entworfen.

 

Freuen sie sich auf einen Film über die rebellischen Anfangstage der gefürchteten Cruella de Vil. Ein Duell der Grandes Dames der Modewelt – rockig, unterhaltsam und absolut en vogue!

A QUIET PLACE 2

Kinostart: 24.06.2021

 

Verleih: Paramount Pictures

 

Regie: John Krasinski

 

Darsteller: Emily Blunt, John Krasinski, Cillian Murphy, Millicent Simmonds, Noah Jupe, Djimon Hounsou

 

Inhalt:

 

Die tödliche Gefahr durch die ebenso grausamen wie geräuschempfindlichen Kreaturen ist noch immer allgegenwärtig. Jeder noch so kleine Laut könnte ihr letzter sein. Evelyn (Emily Blunt) ist mit ihren Kindern Regan (Millicent Simmonds), Marcus (Noah Jupe) und dem Baby nun auf sich allein gestellt. Weiterhin muss die Familie ihren Alltag in absoluter Stille bestreiten. Als sie gezwungen sind, sich auf den Weg in das Unbekannte aufzumachen, merken sie schnell, dass hinter jeder Abzweigung weitere Gefahren lauern. Eine lautlose Jagd beginnt …

 

Auch bei A QUIET PLACE 2 führt Multitalent John Krasinski („Jack Ryan“, „The Office“) wieder Regie und zeichnet außerdem für das Drehbuch und als Produzent verantwortlich. Die weibliche Hauptrolle wird auch in der Fortsetzung von Hollywoodstar und Golden-Globe®-Preisträgerin Emily Blunt („Mary Poppinsʼ Rückkehr“, „Sicario“) gespielt, die für den ersten Teil mit dem SAG®-Award als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet wurde. An ihrer Seite sind dieses Mal unter anderem „Peaky Blinders“-Star Cillian Murphy („Dunkirk“) und Djimon Hounsou („Guardians of the Galaxy“) zu sehen. Auch die beiden Nachwuchstalente Millicent Simmonds und Noah Jupe schlüpfen wieder in ihre Rollen als Kinder der Familie Abbott. Wie schon Teil 1 wurde auch A QUIET PLACE 2 von Platinum Dunes produziert, der Produktionsfirma von Michael Bay.

MINARI – WO WIR WURZELN SCHLAGEN

Kinostart: 15.07.2021

 

Verleih: Prokino

 

Regie: Lee Isaac Chung

 

Darsteller: Steven Yeun, Alan Kim, Yeri Han, Noel Kate Cho, Yuh-Jung Youn, Darryl Cox, Esther Moon uvm.

 

Inhalt:

 

Jacob (Steven Yeun) beschließt, mit seiner koreanisch-amerikanischen Familie aus Los Angeles auf eine kleine Farm in Arkansas zu ziehen. Während er die wilden Ozarks als das gelobte Land ansieht, fühlen sich seine Frau Monica (Ye-Ri Han) und die Kinder David (Alan Kim) und Anne (Noel Kate Cho) fremd in der neuen Heimat. Das Zusammenleben der Familie wird urplötzlich auf den Kopf gestellt, als die schlaue, schlagfertige und unglaublich liebevolle Großmutter Soon-ja (Yuh-Jung Youn) ihre Heimat Korea verlässt und zu ihnen in die USA zieht. In ihrem neugierigen, aufmüpfigen Enkelsohn David findet Soon-ja mit der Zeit einen Verbündeten. Zusammen gelingt es ihnen, das magische Band zwischen den Familienmitgliedern trotz aller Rückschläge und Schwierigkeiten immer wieder neu zu knüpfen und ihnen dadurch den Weg in eine hoffnungsvolle gemeinsame Zukunft zu ebnen.

 

MINARI – WO WIR WURZELN SCHLAGEN, der vierte Film des US-amerikanischen Regisseurs Lee Isaac Chung, ist eine mit sehr viel Einfühlsamkeit erzählte Geschichte über eine koreanisch-amerikanische Familie, die auf einer Farm im Süden der USA in den 1980er Jahren ihren ganz persönlichen amerikanischen Traum verwirklichen will. Chung, der als Sohn südkoreanischer Immigranten in Arkansas aufwuchs, unternimmt mit MINARI – WO WIR WURZELN SCHLAGEN einen Streifzug durch zwei Kulturen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. In der Hauptrolle seines Films glänzt der „Walking Dead“-Star Steven Yeun, der zuletzt in Lee Chang-dongs Film „Burning“ zu sehen war, als engagierter Familienvater Jacob.

 

MINARI – WO WIR WURZELN SCHLAGEN ist ein zärtlicher, zutiefst menschlicher Film über die Herausforderung, die eigene kulturelle und familiäre Verwurzelung mit der Suche nach der eigenen Identität in Einklang zu bringen. Eine Parabel über das Zusammenleben verschiedener Generationen, amerikanischen Pioniergeist, den Mut, Widerstände zu überwinden und über das, was ein Zuhause wirklich ausmacht.

 

Der von Hollywood-Star Brad Pitt co-produzierte Film gewann beim Sundance Film Festival im Januar 2020 sowohl den Großen Preis der Jury, als auch den Publikumspreis. Seitdem konnte MINARI – WO WIR WURZELN SCHLAGEN in den USA zahlreiche weitere Nominierungen und Preise einsammeln: Unter anderem wurde Yuh-Jung Youn als beste Nebendarstellerin mit einem Oscar®, einem BAFTA und einem SAG-Award bedacht.

JUNGLE CRUISE

Kinostart: 29.07.20201

 

Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures

 

Regie: Jaume Collet-Serra

 

Darsteller: Emily Blunt, Dwayne Johnson, Jesse Plemons uvm.

 

Inhalt:

 

Einer alten Legende nach steht tief verborgen im Amazonas ein einzigartiger Baum mit wundersam heilenden Kräften, den kein Mensch jemals finden konnte. Die abenteuerlustige Forscherin Lilly Houghton (Emily Blunt) will diesem Mythos endlich auf den Grund gehen und reist mit Sack und Pack und einer gestohlenen Pfeilspitze im Gepäck in den Dschungel. Nicht ahnend, dass es außer der Legende auch noch einen jahrhundertealten Fluch zu brechen gilt, heuert sie den ungehobelten Kapitän Frank (Dwayne Johnson) an, der sich als ihr perfekter Begleiter für die Suche entpuppt. Eine halsbrecherische Amazonas-Flussfahrt beginnt…

 

In Anlehnung an die beliebte Disney-Park Attraktion „Jungle Cuise“ begeben sich Hollywood Stars Emily Blunt („Mary Poppins‘ Rückkehr“; „A Quiet Place“) und Dwayne Johnson („Jumanji: Willkommen im Dschungel“; „Fast & Furious: Hobbs & Shaw“) auf eine abenteuerliche Amazonas-Flussfahrt, die schnell aus dem Ruder läuft.

Erfolgs-Regisseur Jaume Collet-Serra („Unknown Identity“, „The Commuter“) liefert mit JUNGLE CRUISE ein gigantisches Kinoerlebnis voller Action, Abenteuer und jeder Menge Humor. Emily Blunt überzeugt in der Rolle der furchtlosen wie ideenreichen Forscherin Lilly Houghton. Für ihr Amazonas-Abenteuer holt sie sich Unterstützung von dem chaotischen Kapitän Frank, der von niemand geringerem als dem charmanten Hollywood-Kraftpaket Dwayne „The Rock“ Johnson gespielt wird. In weiteren Rollen sind u.a. Jack Whitehall („Der Nussknacker und die vier Reiche“), als Lillys Bruder zu sehen, sowie die erfolgreichen Charakterdarsteller Jesse Plemons („Fargo“, „Vice – Der zweite Mann“), Paul Giamatti („Sideways“, „Billions“) und Edgar Ramirez („Point Break“, „Girl on the Train“).

OSTWIND – Der große Orkan

Kinostart: 29.07.2021

 

Verleih: Constantin Film

 

Regie: Lea Schmidbauer

 

Darsteller: Luna Paiano, Hanna Binke, Marvin Linke, Amber Bongard, Tilo Prückner, Conrelia Froboess, Matteo Miska, Nils Brunkhorst, Gedeon Burkhard, Henriette Morawe uvm.

 

Inhalt:

 

Ein heftiger Sommersturm treibt eine reisende Pferde-Zirkus-Show nach Kaltenbach. Ari (Luna Paiano), die sich mittlerweile gut auf dem Gestüt eingelebt hat, wird von der faszinierenden Welt des Kunstreitens magisch angezogen und will mit dem Zirkusjungen Carlo (Matteo Miska) und Ostwinds Hilfe einem alten Showpferd helfen. Doch als der fanatische Zirkusdirektor Yiri (Gedeon Burkhard) ihren waghalsigen Plan enttarnt, gerät Ostwind in Gefahr. Im letzten Moment kehrt Mika (Hanna Binke) aus Kanada zurück, denn nur mit vereinten Kräften kann es Mika und Ari gelingen, ihren geliebten Ostwind zu retten …

 

Niemand kennt Ostwind, Mika und Ari besser als Drehbuch- und Romanautorin Lea Schmidbauer. Daher haben die Produzenten Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton entschieden, ihr bei OSTWIND – DER GROSSE ORKAN, dem letzten großen Kinoabenteuer der erfolgreichen Pferdereihe, auch die Regie anzuvertrauen. Luna Paiano, Hanna Binke, Amber Bongard, Marvin Linke, Tilo Prückner und Cornelia Froboess werden wieder vor der Kamera stehen. Zu den neuen Cast-Mitgliedern zählen u.a. Newcomer Matteo Miska als Zirkusjunge Carlo, Nils Brunkhorst als dessen Vater Nicolai sowie Gedeon Burkhard als Zirkusdirektor Yiri. SamFilm realisiert OSTWIND – DER GROSSE ORKAN in Koproduktion mit Constantin Film und wird gefördert von FFF Bayern, HessenFilm und Medien, FFA, und DFFF.

CLIFFORD DER GROSSE ROTE HUND

Kinostart: 02.12.2021

 

Verleih: Paramount Pictures

 

Regie: Walt Becker

 

Darsteller: Darby Camp, Jack Whitehall, John Cleese, Rosie Perez, Izaac Wang, u.v.m.

 

Inhalt:

 

tba

DEEP WATER

Kinostart: 13.01.2022

 

Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures

 

Regie: Adrian Lyne

 

Darsteller: Ben Affleck, Ana de Armas, Tracy Letts u.v.m.

 

Inhalt:

 

tba

Jasna Fritzi Bauer

Alexander Beyer

Emily Cox

Alexander Fehling

Edin Hasanovic

Alwara Höfels

Julia Jentsch

Felix Klare

David Kross

Elyas M’Barek

Birgit Minichmayr

Wanja Mues

Désirée Nosbusch

Christiane Paul

Trystan Pütter

Benjamin Sadler

Daniel Sträßer

Rosalie Thomass

Lisa Wagner

Christoph Waltz

Johanna Wokalek

THE UNITED STATES VS. BILLIE HOLIDAY

Release: 14.05.2021 (digital zum Kauf bereits ab 23.04.2021, ab 30.04.2021 Digital zum Leihen)

 

Verleih: capelight pictures und Wild Bunch Germany

 

Regie: Lee Daniels

 

Darsteller: Andra Day, Trevante Rhodes, Garrett Hedlund uvm.

 

Inhalt:

 

Ende der 1930er-Jahre, zur Zeit der Rassentrennung in den USA: Das Elend ihrer Jugend hinter sich gelassen, ist Billie Holiday (Andra Day) zu einer der erfolgreichsten Jazzsängerinnen der Welt aufgestiegen. Der Regierung jedoch ist die gefeierte „Lady Day” ein Dorn im Auge – nicht zuletzt wegen ihres kraftvollen Protestsongs „Strange Fruit”, in dem sie offen die rassistisch motivierten Lynchmorde anprangert, die in den Südstaaten begangen werden. Weil sie das Lied trotz Aufführverbot weiterhin öffentlich singt, setzen die Behörden den Bundesagenten Jimmy Fletcher (Trevante Rhodes) auf sie an. Er soll ihre Schwäche für Drogen und Männer publik machen und gegen sie verwenden. Doch als Fletcher der Frau mit der unverwechselbaren Stimme begegnet, verliebt er sich in sie …

 

In THE UNITED STATES VS. BILLIE HOLIDAY porträtiert Regisseur Lee Daniels, zweifach Oscar®-nominiert für „Precious – Das Leben ist kostbar“, eine der außergewöhnlichsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Für seinen ersten Kinofilm nach dem preisgekrönten „Der Butler“ konnte er eine ganz besondere Hauptdarstellerin gewinnen: die Grammy®-nominierte Soulsängerin Andra Day, deren Single „Rise Up“ 2017 Goldstatus erreichte, gibt hier ihr Debüt als Schauspielerin. Unterstützt wird sie dabei von einem hochkarätigen Ensemble, zu dem unter anderem Trevante Rhodes („Moonlight“), Garrett Hedlund („On the Road“), Da’Vine Joy Randolph („Dolomite Is My Name“), Natasha Lyonne („Orange is the New Black“) und Rob Morgan („Just Mercy“) gehören. Das Drehbuch zum Film stammt von der mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Autorin Suzan-Lori Parks, basierend auf dem Bestseller „Drogen – Die Geschichte eines langen Krieges“ von Johann Hari.

 

Hauptdarstellerin Andra Day wurde dieses Jahr mit dem Golden Globe® in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin Drama“ ausgezeichnet und war zum anderen gemeinsam mit Raphael Saadiq in der Kategorie „Bester Filmsong“ nominiert. Sie kann sich außerdem über eine Nominierung als „Beste Hauptdarstellerin“ bei den diesjährigen Oscars® freuen.

GREAT WHITE – HOL TIEF LUFT

Release: 03.06.2021 (digital bereits ab 20.05.2021)

 

Verleih: EuroVideo Medien

 

Regie: Martin Wilson

 

Darsteller: Katrina Bowden, Aaron Jakubenko, Kimie Tsukakoshi, Te Kohe Tuhaka, Tim Kano

 

Inhalt:

 

Ein paradiesischer Inseltrip zum sogenannten Höllenriff wird schlagartig zum Alptraum, als fünf Passagiere eines Wasserflugzeugs, meilenweit von der Küste entfernt, Schiffbruch erleiden. Die Situation scheint aussichtslos. Die einzige Option ist mit dem Rettungsfloß in Richtung der mehrere hundert Kilometer entfernten Küste zu paddeln, bevor ihnen sämtliche Vorräte ausgehen. Oder sie alle dem bedrohlichen Schrecken, der unter der Wasseroberfläche lauert, zum Opfer fallen. Die ungleiche Gruppe macht sich auf die zermürbende Reise zum rettenden Ufer und ein atemloser Kampf um Leben und Tod beginnt…

 

Vorsicht bissig! Mit GREAT WHITE – HOL TIEF LUFT gibt der australische Regisseur Martin Wilson sein Spielfilmdebüt und überzeugt mit einem spannungsgeladenen Hai-Thriller, der den Zuschauer in unbekannte Gewässer entführt. Der Pilot und Meeresbiologe Charlie Brody wird von Aaron Jakubenko („Tidelands“) gespielt, Katrina Bowden („Reich und Schön“) schlüpft in die Rolle seiner Langzeitfreundin und Geschäftspartnerin Kaz Fellows. Kimie Tsukakoshi („The Family Law“) und Tim Kano („Neighbors“) verkörpern das junge, verheiratete Pärchen Michelle und Joji, die sich auf einen außergewöhnlichen Inseltrip freuen. Komplementiert wird die Gruppe durch den Koch Benny, gespielt von Te Kohe Tuhaka („Monster Problems“), der nie um einen lustigen Spruch verlegen scheint.

 

GREAT WHITE – HOL TIEF LUFT ist ab 3. Juni 2021 als DVD und Blu-ray erhältlich und ab 20. Mai 2021 bereits digital verfügbar.

THE UNITED STATES VS. BILLIE HOLIDAY

Digitalstart: 23.04.2021 zum Kauf (ab 30.04.2021 Digital zum Leihen / ab 14.05.2021 auf Blu-ray/DVD)

 

Verleih: capelight pictures und Wild Bunch Germany

 

Regie: Lee Daniels

 

Darsteller: Andra Day, Trevante Rhodes, Garrett Hedlund uvm.

 

Inhalt:

 

Ende der 1930er-Jahre, zur Zeit der Rassentrennung in den USA: Das Elend ihrer Jugend hinter sich gelassen, ist Billie Holiday (Andra Day) zu einer der erfolgreichsten Jazzsängerinnen der Welt aufgestiegen. Der Regierung jedoch ist die gefeierte „Lady Day” ein Dorn im Auge – nicht zuletzt wegen ihres kraftvollen Protestsongs „Strange Fruit”, in dem sie offen die rassistisch motivierten Lynchmorde anprangert, die in den Südstaaten begangen werden. Weil sie das Lied trotz Aufführverbot weiterhin öffentlich singt, setzen die Behörden den Bundesagenten Jimmy Fletcher (Trevante Rhodes) auf sie an. Er soll ihre Schwäche für Drogen und Männer publik machen und gegen sie verwenden. Doch als Fletcher der Frau mit der unverwechselbaren Stimme begegnet, verliebt er sich in sie …

 

In THE UNITED STATES VS. BILLIE HOLIDAY porträtiert Regisseur Lee Daniels, zweifach Oscar®-nominiert für „Precious – Das Leben ist kostbar“, eine der außergewöhnlichsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Für seinen ersten Kinofilm nach dem preisgekrönten „Der Butler“ konnte er eine ganz besondere Hauptdarstellerin gewinnen: die Grammy®-nominierte Soulsängerin Andra Day, deren Single „Rise Up“ 2017 Goldstatus erreichte, gibt hier ihr Debüt als Schauspielerin. Unterstützt wird sie dabei von einem hochkarätigen Ensemble, zu dem unter anderem Trevante Rhodes („Moonlight“), Garrett Hedlund („On the Road“), Da’Vine Joy Randolph („Dolomite Is My Name“), Natasha Lyonne („Orange is the New Black“) und Rob Morgan („Just Mercy“) gehören. Das Drehbuch zum Film stammt von der mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Autorin Suzan-Lori Parks, basierend auf dem Bestseller „Drogen – Die Geschichte eines langen Krieges“ von Johann Hari.

 

Hauptdarstellerin Andra Day wurde dieses Jahr mit dem Golden Globe® in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin Drama“ ausgezeichnet und war zum anderen gemeinsam mit Raphael Saadiq in der Kategorie „Bester Filmsong“ nominiert. Sie kann sich außerdem über eine Nominierung als „Beste Hauptdarstellerin“ bei den diesjährigen Oscars® freuen.

 

 

Jackpot

Erstausstrahlung im TV: 24.03.2021

 

Produktion: Constantin Television im Auftrag des SWR für die ARD

 

Regie: Emily Atef

 

Darsteller: Rosalie Thomass, Friedrich Mücke, Thomas Loibl u.v.m.

 

Inhalt:

 

Maren (Rosalie Thomass) arbeitet bei einem Abschleppunternehmen. Als sie in einem Auto eine Tasche mit mehr als 600.000 Euro findet, wird sie auf eine harte Probe gestellt. Ihr Mann Dennis (Friedrich Mücke) muss nach einem Unfall das Laufen von Neuem lernen. Ob die Versicherung die Behandlungskosten zahlt, ist ungewiss. Der plötzliche Geldsegen könnte für Maren und ihren Mann eine Perspektive bedeuten. Maren gibt der Versuchung nach: Sie nimmt das Geld an sich und will es trotz Dennis‘ Einwänden auch behalten.

 

Aber es gibt jemanden, der die 600.000 Euro vermisst. Einer, der keine Kompromisse macht, nicht verhandelt und keinen Finderlohn zahlt: Henning Karoske (Thomas Loibl). Mit dem Geld will er sich und seiner Familie eine neue, legale Existenz aufbauen. Seinen ehemaligen Mitarbeiter, der ihn bestehlen wollte, hat er bereits beseitigt. Nun will er sein Geld zurück. Henning braucht nicht lange, um Maren zu finden und sich an ihre Spuren zu heften. Doch Maren nimmt es mit ihrem Gegner auf. Sie ist härter als es den Anschein hat und hat

 

Erfahrungen, mit denen Henning Karoske nicht rechnen konnte. Zwischen den beiden beginnt ein erbittertes Katz- und Maus-Spiel, bei dem es kein Zurück mehr gibt.

 

Inszeniert wurde „Jackpot“ von Regisseurin Emily Atef („Drei Tage in Quiberon“), das Drehbuch stammt von Frédéric Hambalek. In weiteren Rollen standen u. a. Artemis Chalkidou, Hilmar Eichhorn und Annika Meier vor der Kamera. Seine Premiere feierte der Film bei den Internationalen Hofer Filmtagen 2020.

 

„Jackpot“ ist eine Produktion der Constantin Television im Auftrag des SWR für die ARD. Produzentin ist Sophie von Uslar („Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“), die Redaktion liegt bei Katharina Dufner.

OOOPS! 2 – LAND IN SICHT

Kinostart: 24.09.2020

 

Verleih: Telepool GmbH

 

Regie: Toby Genkel, Sean McCormack

 

Mit den deutschen Stimmen von: Christian Ulmen, Janin Ullmann & Tim Mälzer

 

Inhalt:

 

Die Stimmung auf der Arche war schon mal besser! Nach Wochen auf See wird das Essen knapp und Land ist nicht in Sicht. Eine echte Herausforderung für Dave (dt. Stimme Christian Ulmen) und Kate, die Köche an Bord. Als der Nestrier Finny und seine beste Freundin Leah, ein Grymp, auch noch unbemerkt mit den letzten Vorräten aufs Meer hinaus gefegt werden, scheint das Chaos perfekt! Doch die beiden Freunde und ein angeschwemmter Passagier – das geschwätzige Quallenmädchen Jelly – retten sich auf ein provisorisches Floß, setzen ihr Segel und folgen der Arche, auch in der Hoffnung auf Land zu stoßen und Futter für die anderen Tiere zu finden. Plötzlich trennt ein heftiger Sturm das Trio. Während Finny unter Wasser eine ganze Nestrier-Kolonie entdeckt, die ihn rettet, werden Leah und Jelly auf eine abgelegene, wunderschöne Insel gespült. Im Wettlauf mit der Zeit, den Gezeiten und einem rülpsenden Vulkan müssen die Freunde nun wieder zueinanderfinden. Wird es ihnen gelingen, die Kolonie vor der Zerstörung zu retten und einen Friedensvertrag zwischen den hungrigen Tieren auf der Arche und der Kolonie auszuhandeln?

 

In der Fortsetzung des international erfolgreichen Animationsfilms „Ooops! Die Arche ist weg…“ erwartet die ungleichen Freunde Finny und Leah wieder ein spannendes Abenteuer, neue Freunde und zudem die Herausforderung, sich und das gesamte Tierreich auf der Arche zu retten. Produziert wurde der Animations-Spaß OOOPS! 2 – LAND IN SICHT erneut von der Ulysses Filmproduktion gemeinsam mit Fabrique d’Images (Luxemburg) und Moetion Films (Irland). Für die Regie zeichnen, wie auch schon beim ersten Teil, Toby Genkel und Sean McCormack verantwortlich. Dem Nestrier Dave, der die Tiere an Board der Arche kulinarisch versorgt, leiht Schauspieler Christian Ulmen („Jerks“, „Tatort“) erneut seine Stimme. Zudem konnten Moderatorin und Schauspielerin Janin Ullmann („Honig im Kopf“) sowie Star-Koch Tim Mälzer („Kitchen Impossible“) als Synchronsprecher gewonnen werden. Telepool startet das Animationsabenteuer rund um den liebenswerten Finny und seine Freunde ab dem 24. September 2020 in den deutschen Kinos. Ein sensationell lustiger Familienspaß mit alten und neuen Bekannten und einem unschlagbaren Trio, das für jede Menge Witz und Turbulenzen sorgt!

THE CLIMB

Kinostart: 20.08.2020

 

Verleih: Prokino

 

Regie: Michael Angelo Covino

 

Darsteller: Michael Angelo Covino, Kyle Marvin, Gayle Rankin u.a.

 

Inhalt:

 

Kyle (Kyle Marvin) und Mike (Michael Angelo Covino) sind beste Freunde – bis Mike mit Kyles Verlobter schläft und ihm das kurz vor der geplanten Hochzeit gesteht…

 

THE CLIMB ist ein Buddy-Movie über eine sehr turbulente Männerfreundschaft, die sich seit Jahren zwischen Freude, Herzschmerz, Wut und Versöhnung bewegt. Dieser Film ist auch die Geschichte seiner beiden Drehbuchautoren und Hauptdarsteller Michael Angelo Covino und Kyle Marvin: Zwei beste Freunde im echten Leben, die aus ihrer reichen Erfahrung heraus einen bewegenden und unglaublich komischen Film über die (fehlenden) Grenzen in engen Freundschaften geschaffen haben.

 

Im vergangenen Jahr feierte THE CLIMB im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele von Cannes seine Weltpremiere in der renommierten Nebenreihe „Un Certain Regard“. Dort wurde der Film mit dem von der Jury vergebenen „Prix Coup de coeur“ ausgezeichnet. Nach seiner erfolgreichen Festivalpremiere überzeugte die Komödie auch die Besucher des Sundance Festival sowie die Zuschauer in Telluride, Toronto, München und Wien mit ihrem Wortwitz und ihrem ganz speziellen Charme.

I STILL BELIEVE

Kinostart: 13.08.2020

 

Verleih: Studiocanal

 

Regie: Andrew & Jon Erwin

 

Darsteller: K.J. Apa, Britt Robertson, Melissa Roxburgh, Shania Twain u.v.a.

 

Inhalt:

 

Der aufstrebende junge Musiker Jeremy (K.J. Apa) verliebt sich Hals über Kopf in die bezaubernde Melissa (Britt Robertson). Doch ihr Glück scheint nur von kurzer Dauer, denn Melissa erhält eine schreckliche Diagnose. Durch Jeremys Musik schöpft das junge Paar immer wieder Kraft, sich gegen das Schicksal zu stellen. Ihr gemeinsamer Lebensmut scheint alles überwinden zu können. Doch ist ihre Liebe stark genug, den Weg bis zum Ende gemeinsam zu gehen?

 

I STILL BELIEVE ist nach „Woodlawn“ und „I Can Only Imagine: Der Song meines Lebens“ der neue Film des erfolgreichen Regie-Duos Andrew und Jon Erwin. Erneut liefern die beiden Brüder einen höchstemotionalen Film über die Herausforderungen des Lebens und über die Kraft, die Musik entfalten kann. Der Film beruht auf der wahren Geschichte des erfolgreichen Musikers Jeremy Camp. Die Rolle des Musik-Stars hat Newcomer K.J. Apa übernommen, der bereits in der beliebten Netflix-Serie „Riverdale“ sein musikalisches und schauspielerisches Talent unter Beweis gestellt und zahlreiche Fans begeistert hat. Camps Verlobte wird von der aufstrebenden Schauspielerin Britt Robertson („Girlboss“) gespielt, für die Rolle von Camps Mutter konnte keine geringere als Sängerin Shania Twain gewonnen werden.

THE SECRET – DAS GEHEIMNIS Traue dich zu träumen

Kinostart: 06.08.2020

 

Verleih: Wild Bunch Germany / Capelight Pictures

 

Regie: Andy Tennant

 

Darsteller: Katie Holmes, Josh Lucas, Celia Weston, Jerry O’Connell u.v.a.

 

Inhalt:

 

In Miranda Wells (Katie Holmes) Leben scheint gerade alles schief zu laufen. Der alleinerziehenden Mutter von drei Kindern wächst alles über den Kopf. Das Geld reicht hinten und vorne nicht mehr, seitdem ihr Mann vor ein paar Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Als hätte sich das Schicksal gegen sie gerichtet, kracht während eines Hurrikans auch noch ein Ast durch das Dach ihres Hauses. Doch das Unwetter stellt Miranda nicht nur vor ihre nächste finanzielle Herausforderung, sondern bringt auch den hilfsbereiten Bray Johnson (Josh Lucas) in ihr Leben. Von nun an scheint sich das Blatt für Miranda und ihre Familie zu wenden. Ob das an dem positiven und lebensbejahenden Spirit liegt, mit dem Bray in ihr Leben tritt? Und was hat es mit dem rätselhaften Umschlag auf sich, der Bray Johnson ursprünglich zu Miranda geführt hat? Ein Geheimnis, das den neu gewonnenen Lebensmut und das langsam wiederkehrende Glück der Familie Wells sogleich wieder aufs Spiel zu setzen scheint…

 

Der Welt-Bestseller „The Secret – Das Geheimnis“ von Rhonda Byrne auf dessen Idee THE SECRET – DAS GEHEIMNIS Traue dich zu träumen beruht, wurde weltweit bereits über 34 Millionen Mal verkauft und in über 50 Sprachen übersetzt. Das ‚Geheimnis‘ auf das die Autorin und zahlreiche Fans schwören, beschreibt die Methode, sich durch eigene Gedanken-Energie Wünsche zu erfüllen und damit ein ausgefülltes Leben zu kreieren.

 

In THE SECRET – DAS GEHEIMNIS Traue dich zu träumen schickt Erfolgsregisseur Andy Tennant (“Hitch – Der Date Doktor”, “Sweet Home Alabama”) seine Heldin Miranda und ihre Familie auf eine spannende Reise in ein neues, glücklicheres Leben. Die Begegnung mit dem attraktiven und hilfsbereiten Bray, der immer positiv auf das Leben blickt, stellt bei Miranda alles auf den Kopf. Durch ihn erfährt sie einen anderen Blick auf das Leben, der auch zum Schlüssel zu ihrem Herzen wird. In der Hauptrolle brilliert Hollywoodstar Katie Holmes („Alles was wir hatten“, „Logan Lucky“) als alleinerziehende Mutter. Als Bray Johnson überzeugt US-Schauspieler Josh Lucas, der zuletzt in „Le Mans 66 – Gegen jede Chance“ zu sehen war. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Bekah Brunstetter („This is us“), Andy Tennant und Rick Parks. Als Produzenten zeichnen Robert Cort, Buchautorin Rhonda Byrne, Paul Hanson, Joe Gelchion, Matthew George und Robert Katz verantwortlich.

VIER ZAUBERHAFTE SCHWESTERN

Kinostart: 09.01.2020

 

Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

 

Regie: Sven Unterwaldt

 

Darsteller: Laila Marie Noelle Padotzke, Leonore von Berg, Lilith Julie Johna, Hedda Erlebach, Katja Riemann, Justus von Dohnányi, Anna Thalbach, Doris Schretzmayer, Gregor Bloéb uvm.

 

Inhalt:

 

Auf den ersten Blick sind Flame (Laila Marie Noelle Padotzke), Marina (Hedda Erlebach), Flora (Lilith Julie Johna) und Sky (Leonore von Berg) vier ganz normale Schwestern. Das Quartett ist unfassbar musikalisch und als „Sista Magic“ die große Hoffnung beim Gesangswettbewerb ihrer Schule. Doch die Mädchen eint ein Geheimnis: Alle vier verfügen über magische Fähigkeiten – jede von ihnen kann ein Element beherrschen – Feuer, Erde, Wasser und Luft. Als sie im Keller des alten Schlosses, in dem sie leben, die geheimnisvolle Elbenstaub-Quelle entdecken und durch ihre magischen Kräfte wieder öffnen und zum „Sprudeln“ bringen, rufen sie nichtsahnend die böse Glenda (Katja Riemann) auf den Plan: Sie will die Kraft der Quelle, mit deren Hilfe man alle vier Elemente und somit die Welt beherrschen kann, an sich reißen. Viel Zeit bleibt den zauberhaften Schwestern nicht, um gemeinsam Glendas teuflischen Plan zu vereiteln und ihr Zuhause und vielleicht auch die ganze Welt zu retten.

 

VIER ZAUBERHAFTE SCHWESTERN basiert auf der Bestseller-Mädchenbuchreihe „Sprite Sisters“ von Sheridan Winn, die weltweit zahlreiche Fans mit ihren magischen Abenteuern um die Schwestern Flame, Sky, Flora und Marina begeistert. Regie führte Sven Unterwaldt („7 Zwerge – Männer allein im Wald“, „Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft“), für das Drehbuch zeichnete Hortense Ullrich („Meine teuflisch gute Freundin“) verantwortlich.

 

Als Hauptdarstellerinnen wurden unter Hunderten von Bewerberinnen die Newcomerinnen Laila Marie Noelle Padotzke, Leonore von Berg, Lilith Julie Johna und Hedda Erlebach ausgewählt. Grandios gibt Katja Riemann („Fack ju Göhte“-Filme, „High Society“) eine Galavorstellung als böse Glenda, die Kröten rülpst und ihren, von Justus von Dohnányi („Timm Thaler oder das verkaufte Lachen“, „Der Vorname“) mit viel Witz gespielten Butler, schon mal in ein Wildschwein verwandelt. Anna Thalbach („Frau Ella“) ist als die gute Seele des Films zu sehen, Gregor Bloéb („Schweinskopf al dente“) und Doris Schretzmayer („Der beste Papa der Welt“) spielen die Eltern der vier Schwestern. Die Songs stammen aus der Feder der Berliner Pop-Produzenten Marek Pompetzki, Paul Neumann, Cecil Remmler und Sera Finale zusammen, für die Choreographien konnte Star-Choreograph Selatin Kara gewonnen werden.

 

VIER ZAUBERHAFTE SCHWESTERN ist eine Produktion von blue eyes Fiction, in Ko-Produktion mit Dor Film, Filmvergnuegen, Potemkino, Buena Vista International Film Production, Pixomondo Studios und Story House Productions. Gefördert wurde die Produktion von FilmFernsehFonds Bayern, Deutscher Filmförderfonds (DFFF), Belga Productions Tax Shelter of the Belgian Federal Government, Filmförderungsanstalt, IDM Südtirol, MFG Filmförderung Baden-Württemberg, Österreichisches Filminstitut, FISA – Filmstandort Austria, Mibac Direzione Cinema, Filmfonds Wien, ORF Film/Fernseh-Abkommen und Screen Brussels, Brussels-Capital Region.

ALLES AUSSER GEWÖHNLICH

Kinostart: 05.12.2019

 

Verleih: Prokino

 

Regie: Éric Toledano & Olivier Nakache

 

Darsteller: Vincent Cassel, Reda Kateb uvm.

 

Inhalt:

 

ALLES AUSSER GEWÖHNLICH erzählt die wahre Geschichte von zwei Männern, die von dem Willen beseelt sind, die Welt für sich und für andere besser zu machen. Bei ihrer Arbeit mit autistischen jungen Menschen und ihren Betreuern vollbringen Bruno (Vincent Cassel) und Malik (Reda Kateb) tagtäglich kleine Wunder: Mit viel Engagement, Feingefühl und Humor gelingt es den beiden, aus vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten eine Gemeinschaft zu formen, in der jeder Einzelne die Chance bekommt, über sich hinaus zu wachsen.

 

In ihrem Herzensprojekt ALLES AUSSER GEWÖHNLICH geben Eric Toledano und Olivier Nakache zwei Helden des Alltags eine Bühne, die unter Beweis stellen, dass jeder Einzelne von uns seinen Beitrag dazu leisten kann, unsere Gesellschaft menschlicher zu machen. Für ihr unterhaltsames und aufrüttelndes Feelgood-Movie konnten die Macher der französischen Erfolgsfilme „Ziemlich beste Freunde“, „Heute bin ich Samba“ und „Das Leben ist ein Fest“ mit Vincent Cassel („Black Swan“, „Die Schöne und das Biest“) und Reda Kateb („Django Reinhardt“) zwei exzellente französische Charakterdarsteller gewinnen.

 

Der Film feierte seine Weltpremiere als Abschlussfilm der diesjährigen Internationalen Filmfestspiele von Cannes, wo er begeistert vom Publikum aufgenommen wurde. Am 05. Dezember 2019, dem Internationalen Tag des Ehrenamtes, startet ALLES AUSSER GEWÖHNLICH im Verleih von Prokino in den deutschen Kinos.

SERVUS, SCHWIEGERSOHN!

Erstausstrahlung im TV: 11.10.2019

 

Produktion: YALLA Productions GmbH im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste

 

Regie: Mike Marzuk

 

Darsteller: Adnan Maral, Lena Meckel, Aram Arami, Jule Ronstedt, Orhan Güner, Michael A. Grimm u.v.m.

 

Inhalt:

 

Bayrischer als Toni Freitag (Adnan Maral) kann man kaum sein: Dass sich der Muster-Bajuware mit seiner türkischen Herkunft schwertut, sorgt vor allem für Turbulenzen, als ihm seine Tochter Franzi (Lena Meckel) in der Komödie „Servus, Schwiegersohn!“ ausgerechnet einen türkischstämmigen Berliner als Zukünftigen präsentiert. Mit allen Mitteln versucht Toni, das Liebespaar schnellstmöglich auseinanderzubringen. Allerdings lässt sich Bräutigam Osman (Aram Arami) nicht so leicht vergraulen. Mike Marzuk inszenierte die Culture-Clash-Komödie, die für beste Unterhaltung sorgt.

 

Toni Freitag (Adnan Maral) ist ein stolzer Familienvater, tüchtiger Handwerksunternehmer, aktives Mitglied im Schützenverein und vor allem eines: Bayer aus ganzem Herzen! Dass Toni eigentlich sein Spitzname ist und der Nachname Freitag von seiner Ehefrau Anne (Jule Ronstedt) stammt, das hat er ebenso wie seine türkische Herkunft nachhaltig verdrängt. Natürlich wünscht sich Toni für seine Tochter Franzi (Lena Meckel) ein bayrisches Mannsbild als Schwiegersohn, am liebsten den Dorfpolizisten Bene (Marco Bretscher-Coschignano) – der in Tonis Augen eine gute Partie ist. Seine frisch verliebte Tochter möchte jedoch kurzentschlossen ihre Urlaubsbekanntschaft Osman Göker (Aram Arami) aus Berlin heiraten. Ein türkischer Schwiegersohn? Das geht für Toni gar nicht! Jetzt ist guter Rat teuer, um den ebenso gut aussehenden wie charmanten IT-Studenten wieder loszuwerden. Unerwartete Hilfe bekommt Toni ausgerechnet von dem Berliner Schwiegervater in spe, der ebenfalls ganz andere Heiratspläne für seinen Sohn hat. Auch Bene lässt sich etwas einfallen, um Franzi am Ende doch noch zu bekommen. Für Franzi und Osman beginnt nun schon vor dem Honeymoon die erste Bewährungsprobe.

 

47 METERS DOWN: UNCAGED

Kinostart: 10.10.2019

 

Verleih: Concorde Filmverleih

 

Regie: Johannes Roberts

 

Darsteller: Sistine Rose Stallone, John Corbett, Nia Long, Brec Bassinger, Sophie Nélisse, Corinne Foxx uvm.

 

Inhalt:

 

Nicole (Sistine Rose Stallone), Sasha (Corinne Foxx), Alexa (Brianne Tju) und Mia (Sophie Nélisse) entdecken bei einem gemeinsamen Tauchgang eine versunkene Maya-Stadt. Doch ihr Staunen über die unerforschten Ruinen bleibt ihnen im Halse stecken und der Tauchgang wird zum Horror-Trip! Denn die Unterwasser-Stadt entpuppt sich als Jagdgebiet riesiger Weißer Haie mit Killerinstinkt. Ein Katz-und-Maus-Spiel mit dem größten Schrecken des Ozeans beginnt. Während die Sauerstoffversorgung immer knapper wird, müssen sich Nicole, Sasha, Alexa und Mia aus dem Unterwasserlabyrinth voll enger Höhlen und unheimlicher Tunnel einen Weg aus ihrer Unterwasser-Hölle suchen. Ein Wettlauf mit der Zeit und ein atemloser Überlebenskampf beginnt …

 

Nach dem sensationellen US-Erfolg von 47 METERS DOWN inszeniert Horrorexperte Johannes Roberts („The Other Side of the Door“), der bereits für den ersten Teil verantwortlich zeichnete, nun auch das Sequel 47 METERS DOWN: UNCAGED. Er setzt auch hier wieder auf spannungsgeladenen Unterwasser-Horror und einen vielversprechenden Cast aus hochkarätigen Newcomern. Neben John Corbett („Sex and the City“) geben unter anderem die Tochter von US Legende Sylvester Stallone, Sistine Rose Stallone, sowie die Tochter von Oscar®-Preisträger Jamie Foxx, Corinne Foxx, ihre Spielfilmdebüts. In weiteren Rollen sind Nia Long („Empire“), Brec Bassinger („School of Rock“), Sophie Nélisse („Die Bücherdiebin“), Brianne Tju („Scream“) und Khylin Rhambo („Teen Wolf“) zu sehen. Produzenten sind wieder James Harris, Robert Jones und Mark Lane, die bereits bei 47 METERS DOWN zusammengearbeitet haben.

 

Ab dem 10. Oktober 2019 heißt es Luft anhalten, denn dann startet der fesselnde Hai-Schocker 47 METERS DOWN: UNCAGED in den deutschen Kinos.

 

MEIN LOTTA-LEBEN – ALLES BINGO MIT FLAMINGO!

Kinostart: 29.08.2019

 

Verleih: Wild Bunch Germany

 

Regie: Neele Leana Vollmar

 

Darsteller: Meggy Hussong, Yola Streese, Levi Kazmaier, Lukas Rieger, Laura Tonke, Oliver Mommsen, Carolin Kebekus, Milan Peschel uvm.

 

Inhalt:

 

Familienwahnsinn pur und Lotta Petermann (Meggy Hussong) ist mitten drin: Mama Sabine (Laura Tonke) kocht am liebsten Ayurdingsbums und arbeitet jetzt zu allem Überfluss auch noch im Meditationsstudio von Heiner Krishna (Milan Peschel). Papa Rainer (Oliver Mommsen) ist meistens grummelig und ihre beiden Blöd-Brüder (Lenny und Marlow Kullmann) ärgern sie den ganzen Tag. Zum Glück hat Lotta ihre beste Freundin Cheyenne (Yola Streese) – mit ihr ist alles gleich viel besser! Zusammen mit Cheyenne und dem nerdigen Mitschüler Paul (Levi Kazmaier) hat Lotta eine Bande: Die wilden Kaninchen. Und die können eins gar nicht ausstehen: ihre eingebildete Mitschülerin Berenike (Laila Ziegler) und ihre Glamour-Girls. Besonders fies ist, dass Berenike eine große Party feiert und alle eingeladen hat. Sogar Paul. Nur Lotta und Cheyenne nicht. Das wollen die beiden Freundinnen sich nicht gefallen lassen und versuchen alles Mögliche, um doch noch zur Party gehen zu dürfen! Doch selbst die Idee, den berühmten Sänger Marlon (Lukas Rieger) mit zur Party zu bringen, scheitert und es kommt zu einem großen Streit zwischen den beiden Freundinnen. Aber Lotta wäre nicht Lotta, wenn sie es nicht schaffen würde, die Freundschaft zu Cheyenne zu retten und dabei zu erkennen, was wahre Freundschaft bedeutet…

 

Rotzfrech und witzig erzählt MEIN LOTTA-LEBEN – Alles Bingo mit Flamingo! vom Chaos in Lottas verrücktem Alltag, basierend auf der beliebten Bestseller-Kinderbuchreihe „Mein Lotta-Leben“ von Autorin Alice Pantermüller und Illustratorin Daniela Kohl, die im Arena Verlag erscheint und im deutschsprachigen Raum bereits über 3,6 Millionen Mal verkauft wurde. Regisseurin Neele Leana Vollmar hat das junge Publikum bereits durch ihre erfolgreichen und vielbeachteten Kinderfilm-Hits „Riko, Oskar und die Tieferschatten“ und „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ begeistert. Für MEIN LOTTA-LEBEN – Alles Bingo mit Flamingo! konnte sie einen Cast aus hochkarätigen Schauspielern und jungen Newcomern gewinnen: Laura Tonke („Hedi Schneider steckt fest“, „Zwei im falschen Film“) spielt Lottas „Hippie“-Mutter und Oliver Mommsen („Tatort“ Bremen) hat den Part des  dauermürrischen Vaters übernommen. In weiteren Rollen sind Comedy-Star Carolin Kebekus („Schatz, nimm du sie!“) als Klassenlehrerin Frau Kackert, Charakterdarsteller Milan Peschel („Rico, Oskar“-Filme, „Klassentreffen 1.0 – Die unglaubliche Reise der Silberrücken“) als tiefenentspannter Meditationslehrer Heiner Krishna sowie Caro Cult („High Society“) als Popstar-Managerin zu sehen. Die Hauptrolle der Titelheldin Lotta hat Schauspiel-Newcomerin Meggy Hussong übernommen. Deren allerbeste Freundin Cheyenne und ihr Kumpel Paul werden von Yola Streese und Levi Kazmaier gespielt, die ebenfalls zum ersten Mal auf der Kinoleinwand zu sehen sind. Die Rolle des Glamour-Girls Berenike wird von Laila Ziegler übernommen. Als Teenie-Schwarm Marlon konnte einer der heißbegehrtesten jungen Popsänger Deutschlands, Lukas Rieger, verpflichtet werden, der bereits sensationelle 1,8 Millionen Instagram Follower und über 500.000 YouTube-Abonnenten begeistert. Auch als Schauspieler in MEIN LOTTA-LEBEN – Alles Bingo mit Flamingo! werden ihm die Herzen der Fans zufliegen.

 

MEIN LOTTA-LEBEN – Alles Bingo mit Flamingo! ist eine Produktion der Lieblingsfilm und Dagstar Film in Koproduktion mit der Senator Film Köln. Regie führt Neele Leana Vollmar, für die Kamera zeichnet Daniel Gottschalk verantwortlich. Produzenten von MEIN LOTTA-LEBEN – Alles Bingo mit Flamingo! sind Dagmar Blume-Niehage (Dagstar Film), Philipp Budweg und Robert Marciniak (Lieblingsfilm), Co-Produzentin ist Sonja Ewers (Senator Film Köln). Das Drehbuch stammt von Bettina Börgerding in Zusammenarbeit mit Neele Leana Vollmar. Der Verfilmungsvertrag wurde durch die Verlagsagentur Lianne Kolf/ Isabel Schickinger vermittelt. Gefördert wurde MEIN LOTTA-LEBEN – Alles Bingo mit Flamingo! von der Film- und Medienstiftung NRW, FilmFernsehFonds (FFF) Bayern, der Filmförderungsanstalt (FFA) und dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF). Gedreht wurde in Nordrhein-Westfalen und Bayern.

 

MEIN LOTTA-LEBEN – Alles Bingo mit Flamingo! hat im Rahmen des diesjährigen Filmfest München am Freitag, den 28. Juni 2019 als Weltpremiere das Kinderfilmfest München eröffnet.

LONG SHOT – UNWAHRSCHEINLICH, ABER NICHT UNMÖGLICH

Kinostart: 20.06.2019

 

Verleih: Studiocanal

 

Regie: Jonathan Levine

 

Darsteller: Charlize Theron, Seth Rogen, O’Shea Jackson Jr., Andy Serkis, June Diane Raphael, Bob Odenkirk, Alexander Skarsgård uvm.

 

Inhalt:

 

Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an und Charlotte Field (Charlize Theron) und Fred Flarsky (Seth Rogen) könnten unterschiedlicher nicht sein: Sie, die Außenministerin der Vereinigten Staaten, intelligent, gebildet und versiert. Er, ein durchaus talentierter Journalist mit leichtem Hang zum Chaotischen. Nichts verbindet die beiden, außer dass sie vor Jahren sein Babysitter und er unsterblich in sie verliebt war. Als die beiden sich nun wiedertreffen, stellt Charlotte ihn spontan als Redenschreiber ein. Stellt sich nur die Frage: Wie schafft man es, als Nerd eine wahnsinnig elegante Frau zu beeindrucken? Und wie gut ist die Idee, ein Verhältnis mit seiner Chefin anzufangen?

 

LONG SHOT – UNWAHRSCHEINLICH, ABER NICHT UNMÖGLICH, der einen Publikumspreis auf dem diesjährigen, renommierten SXSW Film Festival in Austin, Texas, gewann, entstand unter der Regie von Komödienexperte Jonathan Levine, der bereits mit „Mädelstrip“ mit Amy Shumer und Goldie Hawn sowie „50/50: Freunde fürs (Über)Leben“ mit Seth Rogen auf sich aufmerksam machen konnte. In die Hauptrollen schlüpfen Charlize Theron („Atomic Blonde“, „Tully“) und Seth Rogen („Bad Neighbors 2“, „Sausage Party – Es geht um die Wurst“), die bei LONG SHOT – UNWAHRSCHEINLICH, ABER NICHT UNMÖGLICH beide auch als Produzenten verantwortlich zeichnen. Auch die Nebenrollen sind mit O’Shea Jackson Jr. („Straight Outta Compton“, “Criminal Squad”), Andy Serkis („Black Panther“, “Planet der Affen – Survival”), June Diane Raphael („Grace & Frankie“), Bob Odenkirk („Better Call Saul“, „Breaking Bad“) und Alexander Skarsgård („True Blood“, “Legend of Tarzan”) bestens besetzt.

WILLKOMMEN IM WUNDER PARK

Kinostart: 11.04.2019

 

Verleih: Paramount Pictures

 

Originalstimmen: Jennifer Garner, Matthew Broderick, John Oliver, Mila Kunis, Kenan Thompson, Ken Jeong, Norbert Leo Butz, Brianna Denski und Ken Hudson Campbell

 

Deutsche Stimmen: Lena Meyer-Landrut, Faisal Kawusi, Lo & Leduc

 

Inhalt:

 

Die kleine June ist ein fröhliches Mädchen mit blühender Phantasie und Vorstellungskraft. Eines Tages entdeckt sie mitten im Wald einen magischen Vergnügungspark – den Wunder Park! Neben aufregenden Achterbahnen und sprechenden Tieren bietet er auch sonst alles, was ihr Herz begehrt! Aber irgendetwas stimmt hier nicht, es herrscht Chaos und der Park scheint in Gefahr zu sein! June erkennt schnell, dass dieser wundervolle Ort durch ihre eigene Phantasie entstanden ist und somit auch nur sie ihn retten kann. Sie verbündet sich mit den Tieren und heckt einen Plan aus, um diesen verwunschenen Ort zu bewahren und ihm den Zauber wiederzugeben, den sie sich einst erträumt hat…

 

Das Drehbuch für das tierische Animations-Abenteuer kommt von Josh Appelbaum und André Nemec. Im Original leihen u.a. Hollywood Schauspieler Mila Kunis („Bad Moms“), Jennifer Garner („Valentinstag“) und Matthew Broderick („American Crime Story“) den liebevoll animierten Figuren ihre Stimmen.

KIRSCHBLÜTEN & DÄMONEN

Kinostart: 07.03.2019

 

Verleih: Constantin Film

 

Regie: Doris Dörrie

 

Darsteller: Golo Euler, Aya Irizuki, Felix Eitner, Floriane Daniel, Birgit Minichmayr, Sophie Rogall, Elmar Wepper, Hannelore Elsner, uvm.

 

Inhalt:

 

Karl (Golo Euler) lebt allein in München, er trinkt zu viel, hat deshalb seinen Job und seine eigene Familie verloren und leidet sehr unter der Trennung von seiner kleinen Tochter. Im Vollrausch wird er von Dämonen verfolgt. Er erinnert sich an Japan und bessere Zeiten…. Eines Tages steht die Japanerin Yu (Aya Irizuki) vor der Tür. Sie hat sich vor zehn Jahren um Karls Vater Rudi (Elmar Wepper) in Tokio gekümmert, als Karl keine Zeit für ihn hatte. Jetzt ist sie wieder da. Sie möchte das Grab von Rudi sehen und das Haus, in dem er gelebt hat. Widerwillig fährt Karl mit ihr aufs Land, aber er kann sich dem Charme von Yu nicht entziehen. Das Elternhaus steht schon lange leer, die Geschwister sind zerstritten. Yu ruft in den Brunnen vor dem Haus und erklärt Karl, dass dort in der Tiefe die Toten wohnen. Sie übernachten im Haus und Karls Dämonen kehren zurück. Aber Yu weiß, wie man mit ihnen umzugehen hat. Immer mehr wird Karl bedrängt von bedrückenden Erinnerungen an seine Kindheit, die Geschwister, die toten Eltern. Sie sind wieder da und fragen Karl: Was machst du mit deinem Leben? Warum bist du nicht glücklich?

 

Karl beginnt mit Unterstützung von Yu, in die er sich immer mehr verliebt, um sich selbst und seine Geschichte zu kämpfen – dafür muss er fast sterben und bis nach Japan gehen, um herauszufinden, ob er selbst schon ein Gespenst oder noch am Leben ist.

 

Doris Dörries neuer Film ist eine japanisch/deutsche Gespenstergeschichte und kreist um die wiederkehrenden Themen ihres Werkes: Liebe, Verlust und Familienbeziehungen sowie die Schönheit, Grausamkeit und Poesie des Lebens. Gedreht wurde im Allgäu und in Japan.

 

KIRSCHBLÜTEN & DÄMONEN ist eine Produktion der Olga Film von den Produzentinnen Anita Schneider und Viola Jäger in Co-Produktion mit dem Bayerischen Rundfunk (Redaktion: Carlos Gerstenhauer, Harald Steinwender) und ARTE (Redaktion BR/ARTE: Monika Lobkowicz). Doris Dörrie inszeniert Golo Euler in der Rolle von Karl an der Seite von Aya Irizuki als Yu. In weiteren Rollen spielen erneut Hannelore Elsner und Elmar Wepper als Trudi und Rudi sowie Floriane Daniel als Karls Schwägerin. Felix Eitner und Birgit Minichmayr sind wie zuvor als Karls Geschwister besetzt. Komplettiert wird die Hauptbesetzung von Sophie Rogall in der Rolle von Karls Frau und der legendären Kiki Kirin in ihrer letzten Rolle.

 

KIRSCHBLÜTEN & DÄMONEN wurde gefördert von FFF Bayern, FFA, DFFF und BKM.

OSTWIND – ARIS ANKUNFT

Kinostart: 28.02.2019

 

Verleih: Constantin Film

 

Regie: Theresa von Eltz

 

Darsteller: Hanna Binke, Marvin Linke, Amber Bongard, Luna Paiano, Tilo Prückner, Cornelia Froboess, Lili Epply, Sabin Tambrea, Meret Becker, Nina Kronjäger uvm.

 

Inhalt:

 

Inhalt: Durch einen Zwischenfall werden Mika (Hanna Binke) und ihr Ostwind auf eine harte Probe gestellt. Mikas Großmutter (Cornelia Froboess), Sam (Marvin Linke) und Herr Kaan (Tilo Prückner) versuchen unterdessen, Gut Kaltenbach am Laufen zu halten, wobei sie Unterstützung von der ehrgeizigen und scheinbar netten Isabell (Lili Epply) bekommen. Dann bringt Fanny (Amber Bongard) die impulsive und kratzbürstige Ari (Luna Paiano) nach Kaltenbach und sorgt damit für mächtigen Wirbel. Ari fühlt sich sofort von Ostwind angezogen und scheint eine besondere Wirkung auf den berühmten Hengst zu haben. Ist es möglich, dass Ostwind und Mika eine weitere Seelenverwandte auf Gut Kaltenbach finden? Und wird Ari es schaffen, Ostwind vor dem skrupellosen Pferdetrainer Thordur Thorvaldsen (Sabin Tambrea) zu schützen?

 

Für OSTWIND – ARIS ANKUNFT haben die Produzenten Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton die Regie an die preisgekrönte Theresa von Eltz („4 Könige“) übergeben. Auch diesmal stehen mit Hanna Binke, Amber Bongard, Marvin Linke, Tilo Prückner, Cornelia Froboess und Nina Kronjäger bekannte Gesichter vor der Kamera. Neu mit dabei sind Luna Paiano („Papa Moll“) in der Rolle der impulsiven Ari, Lili Epply („Das Sacher“) als intrigante Isabell, Sabin Tambrea („Ku’Damm 59“) und Meret Becker („Der Geschmack von Apfelkernen“). Das Drehbuch stammt von Bestseller-Autorin Lea Schmidbauer. Die SamFilm-Produktion OSTWIND – ARIS ANKUNFT entstand in Co-Produktion mit Constantin Film und Alias Entertainment und wurde gefördert von HessenFilm und Medien, FFF Bayern, MBB, FFHSH, FFA, und DFFF.

GLÜCK IST WAS FÜR WEICHEIER

Kinostart: 07.02.2019

 

Verleih: Concorde

 

Regie: Anca Miruna Lăzărescu

 

Darsteller: Martin Wuttke, Ella Frey, Emilia Bernsdorf, Christian Friedel, Tina Ruland, Stephan Grossmann, Sophie Rois u.v.m.

 

Inhalt:

 

Stefan Gabriel (MARTIN WUTTKE) ist Bademeister, engagierter Vater und stets darum bemüht, das Leben positiv zu sehen. Während er versucht, etwas an die Gesellschaft zurückzugeben und sich als Sterbebegleiter engagiert, kämpfen seine beiden Töchter, die zwölfjährige Jessica (ELLA FREY) und ihre ältere Schwester Sabrina (EMILIA BERNSDORF) mit ihren ganz eigenen Problemen. Jessica wird oft für einen Jungen gehalten und muss ständig gegen ihre vielen seltsamen Ticks ankämpfen. Sabrina ist schwer krank. Jessica würde gerne mit ihrer hübschen Schwester tauschen, die trotz Krankheit ihr Leben scheinbar voll im Griff hat. Je mehr sich Sabrinas gesundheitlicher Zustand verschlechtert, desto schlimmer werden auch Jessicas Ticks. Ein Plan muss her und zwar schnell. In einem alten Buch stoßen die beiden auf ein spezielles Ritual, das die Rettung bringen soll. Dafür müssen Sabrina und Jessica allerdings einen Jungen finden, der mit Sabrina schläft. Ihnen bleibt nur noch wenig Zeit, und Jessica setzt alles daran, den lebensrettenden Plan in die Tat umzusetzen, egal wie verrückt er auch sein mag.

 

GLÜCK IST WAS FÜR WEICHEIER ist die zweite lange Regiearbeit der deutsch-rumänischen Regisseurin und HFF-Absolventin Anca Miruna Lăzărescu nach ihrem viel beachteten Erstling „Die Reise mit Vater“ (2016) und dem mehrfach ausgezeichneten Kurzfilm „Silent River“ (2011). Mit Ex-Tatort-Kommissar und Schauspielschwergewicht Martin Wuttke („Inglourious Basterds“, „Gladbeck“) als Vater sowie Neuentdeckung Ella Frey („Auf Augenhöhe“, „Das Tagebuch der Anne Frank“) und Emilia Bernsdorf als seine Töchter, ist der Film charakterstark besetzt. In weiteren Rollen sind unter anderem Christian Friedel, Tina Ruland, Stephan Grossmann und Sophie Rois zu sehen.

 

GLÜCK IST WAS FÜR WEICHEIER ist eine Walker+Worm Film Produktion (Produzenten: Tobias Walker und Philipp Worm) in Koproduktion mit ZDF/Das kleine Fernsehspiel, gefördert vom FFF Bayern, Filmstiftung NRW, Nordmedia, DFFF und Kuratorium junger deutscher Film. Das Drehbuch hat Silvia Wolkan („Vakuum“) verfasst, hinter der Kamera stand Christian Stangassinger. Concorde Filmverleih startet den Film am 7. Februar 2019 in den Kinos.

 

GLÜCK IST WAS FÜR WEICHEIER ist der Eröffnungsfilm der 52. Internationalen Hofer Filmtage. Deren Künstlerischer Leiter, Thorsten Schaumann, sagt über den Film: „Anca Miruna Lăzărescu zeichnet eine Familiengeschichte mit allen Höhen und Tiefen als Hymne auf das Leben. GLÜCK IST WAS FÜR WEICHEIER ist großartig emotionales Kino.“ Oder, wie es die Regisseurin selbst ganz ähnlich formuliert: „Es ist ein Film über Hoffen und Bangen und Lieben und Scheitern. Ein Film, der das Leben in all seinen Facetten feiert.“

PÖTZLICH FAMILIE

Kinostart: 31.01.2019

 

Verleih: Paramount Pictures

 

Regie: Sean Anders

 

Darsteller: Mark Wahlberg, Rose Byrne, Isabela Moner, Octavia Spencer uvm.

 

Inhalt:

 

Pete (Mark Wahlberg) und Ellie (Rose Byrne) entschließen sich, endlich eine eigene Familie zu gründen, und beschäftigen sich deshalb erstmalig mit dem Thema Adoption. Ergriffen von den treuen Kinderaugen auf der Webseite einer Agentur, sind sie sich schnell einig, dass sie einem Kind ein neues Zuhause geben wollen. Als sie ein Geschwister-Trio, darunter auch die fünfzehnjährige rebellische Lizzy (Isabela Moner), kennenlernen, ist es um die beiden endgültig geschehen. Über Nacht werden Pete und Ellie zusammen mit Lizzy und ihren süßen Geschwistern Juan und Lita zu einer echten Großfamilie. Plötzlich steht das Paar vor der Herausforderung, ihre neuen Aufgaben als Pflegeeltern von gleich drei Kindern zu meistern, immer in der Hoffnung, schon bald eine richtige Familie zu werden. Eine hinreißende und berührende Geschichte, die uns zeigt, dass das Leben unvorhersehbar und unvernünftig ist.

 

Aus zwei wird fünf! Inspiriert von seiner eigenen Lebensgeschichte, hat Regisseur und Drehbuchautor Sean Anders mit PLÖTZLICH FAMILIE eine intelligente und wortwitzige Komödie voller Herz und Humor geschaffen. Für die Rollen von Ellie und Pete konnte er die Golden-Globe-nominierte Rose Byrne („Juliet, Naked“, „Peter Hase“, „Sieben verdammt lange Tage“, „Brautalarm“) und Mark Wahlberg („Ted“, „Departed“) gewinnen, der ebenfalls bereits für den Oscar® und den Golden Globe nominiert war. Als unglaublich humorvolles und gegensätzliches Beratungsteam der Adoptionsagentur stehen Oscar®-Gewinnerin Octavia Spencer („The Help“, „The Shape of Water“) und Tig Notaro („One Mississippi“) den Pflegeeltern in spe kompetent zur Seite. Die Rollen der drei Kinder, die das Leben von Pete und Ellie gewaltig auf den Kopf stellen, haben Isabela Moner („Transformers: The Last Knight“) und die talentierten Newcomer Gustavo Quiroz und Julianna Gamiz übernommen.

IMMENHOF – DAS ABENTEUER EINES SOMMERS

Kinostart: 17.01.2019

 

Verleih: Concorde

 

Regie: Sharon von Wietersheim

 

Darsteller: Heiner Lauterbach, Valerie Huber, Leia Holtwick, Laura Berlin, Rafael Gareisen, Moritz Bäckerling, Ella Päffgen u.v.m.

 

Inhalt:

 

Endlich Sommer! Die Mädchen vom Immenhof freuen sich auf eine unbeschwerte Zeit. Es gibt nur einen Haken – der Immenhof ist pleite und das Jugendamt steht vor der Tür, um  festzustellen, ob sich die 23-jährige Charly (Laura Berlin) nach dem Tod des Vaters allein um ihre minderjährigen Schwestern Lou (Leia Holtwick) und Emmie (Ella Päffgen) kümmern kann. Noch dazu haben die Mädchen immer wieder Ärger mit dem unfreundlichen Besitzer des Nachbargestüts Jochen Mallinckroth (Heiner Lauterbach) und seiner arroganten Pferdetrainerin Runa (Valerie Huber). Die bekommt nämlich Cagliostro, den neuen Star unter den Rennpferden nicht in den Griff und gibt Lou die Schuld daran. Lou sieht nur einen Ausweg: Sie lässt sich auf einen riskanten Deal mit Mallinckroth ein, bei dem sie nicht nur ihre geliebte Stute Holly, sondern auch den Immenhof aufs Spiel setzt. Werden die Schwestern ihr geliebtes Zuhause retten können? Und wem wird Lou ihr Herz schenken – dem coolen YouTuber Leon (Moritz Bäckerling), der auf ihrem Hof seine Sozialstunden ableisten muss, oder dem sensiblen Matz (Rafael Gareisen), den sie seit ihrer Kindheit kennt? Den Schwestern steht ein turbulenter Sommer mit schwerwiegenden Entscheidungen bevor…

 

Die Mädels vom Immenhof sind wieder da! Mit IMMENHOF – DAS ABENTEUER EINES SOMMERS präsentiert Sharon von Wietersheim („Workaholic“) nicht nur eine Hommage an die beliebten Geschichten der Schwestern vom Immenhof, sondern adaptiert das Pferdeabenteuer in dieser modernen Neuauflage der Kultserie für die heutige Zeit. In die Rollen der drei unzertrennlichen Schwestern schlüpfen Model und Newcomerin Leia Holtwick, Nachwuchsstar Laura Berlin („Edelsteintrilogie“) und Ella Päffgen („Tatort – Mord ex Machina“). Heiner Lauterbach („Willkommen bei den Hartmanns“) spielt den, zumindest anfangs, herzlosen Pferdehofbesitzer, der den verwaisten Immenhof-Schwestern das Leben schwer macht. In weiteren Rollen sind Valerie Huber („Klassentreffen“), Rafael Gareisen („About a Girl“), Moritz Bäckerling („Schatz, nimm Du sie!“) u.v.a. zu sehen.

 

IMMENHOF – DAS ABENTEUER EINES SOMMERS ist eine Produktion der Rich and Famous Film GmbH in Ko-Produktion mit der Tele München Gruppe, Concorde Filmverleih und Potemkino. Gefördert wurde das Filmprojekt vom FFF Bayern (FilmFörderFonds Bayern), dem BBF (Bayerischer Bankenfonds), der MDM (Mitteldeutsche Medienförderung), Screen Flanders und Belgian Tax Shelter. Gedreht wurde das Pferdeabenteuer im Sommer 2018 in Bayern, Sachsen-Anhalt, Belgien und im Saarland.

MARY POPPINS‘ RÜCKKEHR

Kinostart: 20.12.2018

 

Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

 

Regie: Rob Marshall

 

Darsteller: Emily Blunt, Meryl Streep, Lin-Manuel Miranda, Ben Wishaw, Emily Mortimer, Colin Firth, Angela Lansbury u.v.m.

 

Inhalt:

 

London 1930 – 24 Jahre nach dem Originalfilm: Michael Banks (Ben Whishaw) ist inzwischen erwachsen geworden und arbeitet für die Bank, bei der auch schon sein Vater angestellt war. Er lebt noch immer in der Cherry Tree Lane 17 mit seinen mittlerweile drei Kindern – Annabel (Pixie Davies), Georgie (Joel Dawson) und John (Nathanael Saleh) und der Haushälterin Ellen (Julie Walters). Seine Schwester Jane Banks (Emily Mortimer) tritt in die Fußstapfen ihrer Mutter und setzt sich für die Rechte der Arbeiter ein. Zusätzlich hilft sie Michaels Familie wo sie kann. Als sie einen persönlichen Verlust erleiden, tritt Mary Poppins (Emily Blunt) auf magische Weise wieder in das Leben der Familie Banks und mit Hilfe ihres Freundes Jack (Lin-Manuel Miranda) kann sie die Freude und das Staunen zurück in ihr Zuhause bringen.

 

MARY POPPINS‘ RÜCKKEHR ist inspiriert von der Fülle an Material der sieben zusätzlichen Bücher, die PL Travers schrieb, die aber nie verfilmt wurden. Für die Regie konnte Altmeister Rob Marshall („Into the Woods“, „Chicago“) verpflichtet werden, der gemeinsam mit John DeLuca („Into the Woods“) und Marc Platt („La La Land“) als Produzent verantwortlich zeichnet. Emily Blunt („Girl on the Train“) brilliert als nahezu perfektes Kindermädchen mit einzigartigen, magischen Fähigkeiten, das fast jede Alltagssituation zu einem unvergesslichen und fantastischen Abenteuer machen kann. Lin-Manuel Miranda (“Hamilton,” “Moana”) brilliert als ihr guter Freund Jack, Mr. Banks wird von Ben Whishaw („Spectre“) gespielt, Emily Mortimer („Hugo“) ist als Jane Banks, Julie Walters („Harry Potter“ Reihe) als Ellen zu sehen. Außerdem glänzen Oscar®-Gewinner Colin Firth („The King’s Speech“) als William Weatherall Wilkins von der Fidelity Fiduciary Bank und die 3-fache Oscar®-Gewinnerin Meryl Streep („Florence Foster Jenkins“) als Marys exzentrische Cousine Topsy.

JULIET, NAKED

Kinostart: 15.11.2018

 

Verleih: Prokino

 

Regie: Jesse Peretz

 

Darsteller: Ethan Hawke, Rose Byrne, Chris O’Dowd uvm.

 

Inhalt:

 

Tucker Crowe: Der Name des geheimnisvollen Rockstars ist das Einzige, was in der leidenschaftslosen Beziehung von Annie (Rose Byrne) und Duncan (Chris O’Dowd) noch für Zündstoff sorgt. 25 Jahre ist es her, dass der gefeierte Musiker (Ethan Hawke) seine letzte Platte veröffentlichte. Im Gegensatz zu dem fanatischen Tucker Crowe-Fan Duncan verreißt Annie dessen neues Album „Juliet, Naked“ in einem Online-Forum – und bekommt plötzlich Post von Tucker Crowe höchstpersönlich…

 

Mit JULIET, NAKED, der seine Weltpremiere beim diesjährigen Sundance Film Festival feierte, verfilmte der US-amerikanische Regisseur Jesse Peretz („Our Idiot Brother“) den gleichnamigen Erfolgsroman des britischen Bestseller-Autors Nick Hornby („About a Boy“, „High Fidelity“). JULIET, NAKED ist eine romantische Komödie über die Liebe zur Musik, gutes und schlechtes Timing, Zufälle und die Macht des Schicksals. In den Hauptrollen brillieren der Indie-Star Ethan Hawke („Before Midnight“, „Maudie“, „Boyhood“) als geheimnisvoller Rockstar Tucker Crowe und die australische Schauspielerin Rose Byrne („Marie Antoinette“, „Mit besten Absichten“) als Annie.

 

OFFENES GEHEIMNIS

Kinostart: 27.09.2018

 

Verleih: Prokino

 

Regie: Asghar Farhadi

 

Darsteller: Penélope Cruz, Javier Bardem, Bárbara Lennie, Ricardo Darín uvm.

 

Inhalt:

 

Anlässlich der Hochzeit ihrer Schwester kehrt Laura (Penélope Cruz) zurück in ihr spanisches Heimatdorf. Nichts scheint die ausgelassene Stimmung zu trüben – doch dann gerät das harmonisch wirkende Familiengefüge durch ein unvorhergesehenes Ereignis in der Hochzeitsnacht aus den Fugen…

 

Mit OFFENES GEHEIMNIS legt der zweifach Oscar®-prämierte iranische Regisseur Asghar Farhadi nach „Le Passé“, „Nader und Simin – Eine Trennung“ und „The Salesman“ seinen achten Spielfilm vor, der komplett in spanischer Sprache an spanischen Original-Drehorten entstand. Seine Weltpremiere feierte OFFENES GEHEIMNIS am 08. Mai 2018 als Eröffnungsfilm und Wettbewerbsbeitrag der diesjährigen Internationalen Filmfestspiele von Cannes. Mit den Oscar®-Preisträgern Penélope Cruz („Volver“, „Vicky Cristina Barcelona“, „Nine“) und Javier Bardem („No Country for Old Men“, „Biutiful“) sowie Ricardo Darín („In ihren Augen“, „Wild Tales“) konnte Farhadi ein Starensemble für sein Familiendrama gewinnen.

 

OFFENES GEHEIMNIS erzählt von einer entscheidenden Nacht, die das Leben einer Großfamilie für immer verändern wird. Ein packender Film über die Fragilität menschlicher Beziehungen und die Abgründe hinter einer gutbürgerlichen Familienfassade.

 

KIN

Kinostart: tba

 

Verleih: Concorde

 

Regie: Josh Baker, Jonathan Baker

 

Darsteller: James Franco, Zoë Kravitz, Jack Reynor, Dennis Quaid, MYles Truitt uvm.

 

Inhalt:

 

Auf einem seiner Streifzüge durch ein verlassenes, in Trümmern liegendes Gelände findet Teenager Eli (Myles Truitt) einen mysteriösen Gegenstand, der nicht von dieser Welt zu sein scheint. Zunächst hält er seinen Fund geheim, doch als er mit seinem frisch aus dem Gefängnis entlassenen Bruder Jimmy (Jack Reynor) vor dessen altem Gangsterboss (James Franco) flüchtet, nutzt Eli den Apparat, der sich als mächtige, überirdische Hightech-Waffe erweist, um seinem Bruder zu helfen. Dabei ahnt er nicht, dass sie dadurch erst recht zu Gejagten werden. Plötzlich ist nicht nur die Polizei hinter ihnen her, sondern auch die außerirdischen Streitkräfte, die die Waffe einst zurückgelassen haben und sie wieder zurück wollen – und das um jeden Preis!

 

Nach den erfolgreichen Science-Fiction Hits „Arrival“ und „Stranger Things“ produziert Shawn Levy mit seiner Firma 21 Laps Entertainment den nächsten Sci-Fi-Knüller: KIN, ein pulsierender Action-Thriller mit übernatürlichen Elementen. In den Hauptrollen spielen Jack Reynor (TRANSFORMERS: ÄRA DES UNTERGANGS) als Ex-Ganove Jimmy und Newcomer Myles Truitt als sein jüngerer Adoptivbruder Eli. Auf ihrer Flucht vor einem rachsüchtigen Gangster, gespielt vom zweifachen Golden Globe®-Gewinner James Franco (SPRING BREAKERS), den Polizeibehörden und außerirdischen Wesen, werden sie unter anderem von Zoë Kravitz (MAD MAX: FURY ROAD) begleitet. Hollywoodlegende Dennis Quaid (G.I. JOE: GEHEIMAUFTRAG COBRA) spielt den rauen aber besorgten Vater der beiden Brüder. Die Regisseure, die Zwillinge Jonathan und Josh Baker (Baker Brothers), geben mit KIN ihr Regiedebüt und versprechen grandiose Action und atemlose Verfolgungsjagden. Die Idee und das Drehbuch des Films basieren auf dem Kurzfilm „Bag Man“ der beiden Regisseure. Der Soundtrack stammt von der schottischen Band Mogwai, bekannt für ihren sphärischen, melancholischen Sound.

 

DEINE JULIET

Kinostart: 09.08.2018

 

Verleih: Studiocanal

 

Regie: Mike Newell

 

Darsteller: Lily James, Michiel Huisman, Matthew Goode, Jessica Brown Findlay, Tom Courtenay, Penelope Wilton u.v.a.

 

Inhalt:

 

London in den späten vierziger Jahren. Die junge Schriftstellerin Juliet Ashton (Lily James) erhält eines Tages einen außergewöhnlichen Brief. Der literaturbegeisterte Farmer Dawsey Adams (Michiel Huisman) lebt auf der abgelegenen Kanalinsel Guernsey und ist auf der Suche nach einem besonderen Buch, wofür er Juliet um Hilfe bittet. Juliet ist sofort angetan von Dawseys Brief. Umso mehr, als sie erfährt, dass er zusammen mit einigen Bewohnern von Guernsey den Literaturverein „Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf“ gegründet hat. Dessen liebenswerte und teils exzentrische Mitglieder halfen sich damit über die Zeit während des 2.Weltkriegs hinweg. Juliet beschließt kurzerhand, nach Guernsey zu reisen und über den Buch-Club zu schreiben. Auf der Insel angekommen, lässt sie die Geschichte ihrer Bewohner schon bald nicht mehr los. Und bereits im Moment der ersten Begegnung mit Dawsey wird klar, dass Juliet eine Reise begonnen hat, die ihr Leben für immer verändern wird.

 

DEINE JULIET entstand unter der Regie des namhaften, britischen Regisseurs Mike Newell, der durch „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ weltweit auf sich aufmerksam machte und nach „Harry Potter und der Feuerkelch“ zuletzt für „Große Erwartungen“ verantwortlich zeichnete. Neben der Hauptdarstellerin Lily James („Cinderella“, „Downton Abbey“) sind Michiel Huisman („Für immer Adaline“, „Game of Thrones“), Glen Powell („Hidden Figures“), Matthew Goode („The Imitation Game“), Jessica Brown Findlay („Downton Abbey“, „Victor Frankenstein“) sowie Tom Courtenay („45 Years“, „Doktor Schiwago“) und Penelope Wilton (“Downton Abbey”, „BFG – Big Friendly Giant“, „Best Exotic Marigold Hotel“) mit von der Partie. Produziert wurde DEINE JULIET von The Mazur/Kaplan Company („The Man Who Invented Christmas“) und Blueprint Pictures („Best Exotic Marigold Hotel“, „Brügge sehen… und sterben?“). STUDIOCANAL ist Koproduzent, bringt den Film in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Australien und Neuseeland in die Kinos und übernimmt zudem den Weltvertrieb.

 

Der New York Times Bestsellerroman von Mary Ann Shaffer ist in Deutschland bei Random House/btb Verlag sowie als Hörbuch im Argon Verlag erschienen und wurde bis heute 7,5 Millionen Mal in 37 Ländern verkauft.

 

MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN

Kinostart: 28.06.2018

 

Verleih: Wild Bunch Germany

 

Regie: Marco Petry

 

Darsteller: Emma Bading, Janina Fautz, Alwara Höfels, Samuel Finzi, Oliver Korittke, Emilio Sakraya, Ludwig Simon, Axel Stein, Johann von Bülow, Joyce Ilg u.v.m.

 

Inhalt:

 

Lilith (Emma Bading) ist ein ganz normales Teenager-Mädchen, mal davon abgesehen, dass sie die Tochter des Teufels (Samuel Finzi) ist und in der Hölle wohnt. Und das ist wirklich die Hölle, denn ihr strenger Vater lässt ihr keinerlei Spielraum und denkt, dass seine Tochter zu jung für die Arbeit des Teufels ist. Richtig böse sein? Darf sie nur in der Theorie unter Aufsicht ihres Hauslehrers … und im Internet. Aber das reicht Lilith schon lange nicht mehr. Sie will raus in die richtige Welt und zeigen, was sie kann. Also schlägt sie ihrem Vater einen teuflischen Deal vor: Schafft sie es innerhalb einer Woche einen guten Menschen zum Bösen zu verführen, darf sie dortbleiben und weiter ihr Unwesen treiben. Scheitert sie, geht es umgehend zurück in die höllische Langeweile – für immer! Vater und Tochter schlagen ein, der Deal steht.

 

Also bezieht Lilith Quartier bei ihrer warmherzigen Gastfamilie (Alwara Höfels, Oliver Korittke) im beschaulichen Örtchen Birkenbrunn. Ihre Zielperson: Greta (Janina Fautz), die älteste Tochter der Familie Birnstein – ein seltsames Mädchen, wie Lilith findet. Entschlossen geht sie mit geballter Kaltblütigkeit ihre Mission an. Doch Greta scheint ein härterer Brocken zu sein, als gedacht, denn sie trägt offensichtlich kein Fünkchen Boshaftigkeit in sich und Lilith läuft mit ihren Fiesheiten regelmäßig auf… Und ein weiteres Problem wartet in der Schule auf die taffe Teufelstochter: ihr neuer Mitschüler Samuel (Ludwig Simon). Plötzlich fühlt sich Lilith ganz merkwürdig, fast so, als stünde sie in Flammen.

 

Die Dinge laufen nicht nach Plan und Lilith muss endlich Resultate liefern: Ihr Vater hat sich zum großen Schulfest angekündigt, um das von seiner Tochter gestiftete Chaos zu begutachten. Lilith scheint geliefert, doch dann nimmt ihr Spiel eine unerwartete Wendung …

 

Für dieses teuflische Vergnügen, das auf dem Roman „How to be really bad“ von Erfolgsautorin Hortense Ullrich basiert, versammelt Regisseur Marco Petry (SCHULE, DOKTORSPIELE) einen hochbegabten Cast: Die aufstrebenden Talente Emma Bading (DIE KLEINEN UND DIE BÖSEN, LUCKY LOSER – EIN SOMMER IN DER BREDOUILLE) als die Tochter des Teufels Lilith, Janina Fautz (DAS WEISSE BAND, WIR MONSTER) als Greta sowie Ludwig Simon (BABYLON BERLIN, „Tatort – Väter und Söhne“) als Liliths Schwarm Samuel und Emilio Sakraya (BIBI & TINA, ROCK MY HEART) als Carlo haben die Hauptrollen übernommen. Samuel Finzi (KOKOWÄÄH, FRITZ LANG) ist als Teufel zu sehen, Alwara Höfels (FACK JU GÖHTE, „Tatort“) und Oliver Korittke (MANN TUT WAS MANN KANN, DER AFFENKÖNIG) als Eltern von Greta. Mit Johann von Bülow (FRANTZ, MEIN BLIND DATE MIT DEM LEBEN) und Axel Stein (HILFE, ICH HABE MEINE ELTERN GESCHRUMPFT, SIMPEL) ist der Film bis in die Nebenrollen prominent besetzt.

 

MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN ist eine Produktion der Tempest Film Produktion und Verleih GmbH (Produzenten: Solveig Fina, Helge Sasse) in Koproduktion mit der Senator Film Köln GmbH (Koproduzenten: Marc Gabizon, Sonja Ewers, Reik Möller) und wurde gefördert mit Mitteln der Film- und Medienstiftung NRW, der Medienboard Berlin Brandenburg, der Nordmedia Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen, dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF), der Filmförderungsanstalt (FFA) und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

3 TAGE IN QUIBERON

Kinostart: 12.04.2018

 

Verleih: Prokino

 

Regie: Emily Atef

 

Darsteller: Marie Bäumer, Birgit Minichmayr, Robert Gwisdek, Charly Hübner

 

Inhalt:

 

1981 verbringt der Weltstar Romy Schneider (Marie Bäumer) drei Tage mit ihrer besten Freundin Hilde (Birgit Minichmayr) in dem kleinen bretonischen Kurort Quiberon, um sich dort vor ihrem nächsten Filmprojekt ein wenig Ruhe zu gönnen. Trotz ihrer negativen Erfahrungen mit der deutschen Presse willigt die Schauspielerin in ein Interview mit dem STERN-Reporter Michael Jürgs (Robert Gwisdek) ein, zu dem der von Romy Schneider geschätzte Fotograf Robert Lebeck (Charly Hübner) die dazugehörige Fotostrecke liefert. Aus dem geplanten Termin entwickelt sich ein drei Tage andauerndes Katz- und Mausspiel zwischen dem Journalisten und der Ausnahmekünstlerin, das auch Robert Lebeck und Romys Freundin Hilde an ihre Grenzen bringt…

 

Inspiriert von den beeindruckenden, sehr persönlichen Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die Robert Lebeck 1981 von Romy Schneider in Quiberon gelangen, erzählt die Regisseurin Emily Atef („Das Fremde in mir“, „Töte mich“) in 3 TAGE IN QUIBERON von einem entscheidenden Ereignis in der letzten Lebensphase einer der berühmtesten deutschen und europäischen Schauspielerinnen. Atefs in schwarz-weiß gedrehtes Leinwandepos ist nicht nur das Porträt einer hochbegabten, sensiblen Frau in all ihrer Widersprüchlichkeit, sondern stellt ganz allgemein die Frage nach dem Spannungsverhältnis zwischen öffentlicher und privater Person. Mit einer herausragenden Marie Bäumer („Der Geschmack von Apfelkernen“, „Zum Geburtstag“) in der Hauptrolle gelingt es Atef in 3 TAGE IN QUIBERON, weniger den Star als vielmehr den Menschen Romy Schneider in den Vordergrund zu rücken. In den weiteren Hauptrollen brillieren Birgit Minichmayr („Alle Anderen“, „Nur Gott kann mich richten“) als Romys Freundin Hilde, Robert Gwisdek („Das Wochenende“, „Schoßgebete“) als Michael Jürgs und Charly Hübner („Vor der Morgenröte“, „Magical Mystery“) als Robert Lebeck.

 

3 TAGE IN QUIBERON wurde produziert von Karsten Stöter (Rohfilm Factory) in Koproduktion mit Dor Film (Österreich), Sophie Dulac Productions (Frankreich), NDR, ARTE, ORF, Tita.B. und Departures Film. Gefördert wurde der Film durch den Deutschen Filmförderfonds (DFFF), die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Eurimages, die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, die Filmförderungsanstalt (FFA), das Österreichischen Filminstitut (ÖFI), MEDIA und die Région Bretagne. Weltvertrieb ist Beta Cinema.

 

A QUIET PLACE

Kinostart: 12.04.2018

 

Verleih: Paramount Pictures

 

Regie: John Krasinski

 

Darsteller: Emily Blunt, John Krasinski, Noah Jupe u.a.

 

Inhalt:

 

Die Welt ist von rätselhaften, scheinbar unverwundbaren Kreaturen eingenommen worden, die durch jedes noch so kleine Geräusch angelockt werden und sich auf die Jagd begeben … Nur Wenigen gelang es, der Bedrohung zu entkommen und zu überleben. Der Preis hierfür ist jedoch hoch: Ihr gesamter Alltag ist darauf ausgerichtet, sich vollkommen lautlos zu verhalten, denn das kleinste Geräusch könnte ihr Ende bedeuten …

 

„Mach bloss kein Geräusch!“ – mit dieser Regel konnte Krasinski als Familienvater das Überleben seiner Liebsten bislang sichern. Bislang …

 

John Krasinski („Away We Go – Auf nach Irgendwo“, „Fremd Fischen“, „13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi“) liefert uns mit A QUIET PLACE einen Thriller der Extraklasse. Mit der Erfolgs-Comedy Serie „Das Büro“ gelang ihm 2005 der große Durchbruch und 2009 legte er schließlich mit „Brief Interviews with Hideous Men“ sein grandioses Regiedebüt ab. Nun beweist er sich erneut als Regisseur und Produzent hinter der Kamera sowie als Hauptdarsteller mit Hollywoodstar und Golden Globe®-Preisträgerin Emily Blunt („Der Teufel trägt Prada“, „Edge of Tomorrow“, „Into The Woods“) an seiner Seite. Produziert wurde A QUIET PLACE von Michael Bays Erfolgsschmiede Platinum Dunes, die bereits mit den Horrorreihen „The Purge“ und „Ouija“ ihr treffsicheres Gespür für fesselndes Thriller-Kino eindrucksvoll demonstrierte.

DAS ZEITRÄTSEL

Kinostart: 05.04.2018

 

Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

 

Regie: Ava DuVernay

 

Darsteller: Reese Witherspoon, Chris Pine, Oprah Winfrey, Gugu Mbatha-Raw, Andre Holland, Mindy Kaling u.v.m.

 

Inhalt:

 

Meg Murry (Storm Reid) ist ein typischer Teenager, der einfach nur dazugehören möchte. Die Tochter zweier weltberühmter Physiker ist, genau wie ihr kleiner Bruder Charles Wallace (Deric McCabe), hochintelligent und auf einzigartige Weise begabt. Was ihr Leben allerdings noch komplizierter macht, ist das plötzliche Verschwinden ihres Vaters (Chris Pine). Als Meg herausfindet, dass es etwas mit dem geheimen Projekt ihrer Eltern zu tun haben muss, nimmt die Sache ganz neue Dimensionen an: Um ihren Vater zu finden müssen Meg, ihr Klassenkamerad Calvin (Levi Miller) und ihr Bruder dieser mysteriösen Erfindung auf den Grund gehen und sich auf eine gewagte Expedition durch Raum und Zeit begeben, in der sie in Welten vordringen, die sich jenseits jeder Vorstellungskraft befinden. Neben vielen Gefahren gibt es allerdings auch unerwartete Hilfe von drei rätselhaften überirdischen Wesen (Mrs. Welche – Oprah Winfrey, Mrs. Soundso – Reese Witherspoon und Mrs. Wer – Mindy Kaling), die sie auf ihrem Weg begleiten.

 

DAS ZEITRÄTSEL entstand unter der Regie der Oscar®-nominierten Ava DuVernay („Selma“). Das Drehbuch basiert auf dem Roman „Die Zeitfalte” von Madeleine L’Engle und stammt aus der Feder von Oscar®-Gewinnerin Jennifer Lee („Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“). In den Rollen der überirdischen rätselhaften Wesen Mrs. Welche, Mrs. Soundso und Mrs. Wer beeindrucken die zweifach für den Oscar® nominierte Oprah Winfrey („Der Butler“), Oscar®-Gewinnerin Reese Witherspoon („Der große Trip – Wild“) und die Emmy®-nominierte Mindy Kaling („The Mindy Project“). Gugu Mbatha-Raw („Die Schöne und das Biest“) verkörpert Mrs. Murry, Michael Peňa („Der Marsianer – Rettet Mark Watney“) ist Red und Newcomerin Storm Reid („12 Years a Slave“) schlüpft in die Hauptrolle der Meg Murry. Der zweifache Emmy®-Gewinner Zach Galifianakis („Tulpenfieber“) brilliert als Die goldene Mitte und der Emmy®-nominierte Chris Pine („Wonder Woman“) macht als Physiker Mr. Murry den hochkarätigen Cast komplett. Produziert wurde DAS ZEITRÄTSEL von Jim Whitaker und Catherine Hand mit Doug Merrifield als ausführendem Produzenten.

VOR UNS DAS MEER

Kinostart: 29.03.2018

 

Verleih: Studiocanal

 

Regie: James Marsh

 

Darsteller: Rachel Weisz, Colin Firth u.a.

 

Inhalt:

 

VOR UNS DAS MEER erzählt die außergewöhnliche Geschichte von Donald Crowhurst (Colin Firth), einem Amateursegler, der 1968 beim Sunday Times Golden Globe Race angetreten ist, um der schnellste Mensch zu werden, der allein und ohne Zwischenstopp die Welt umsegelt. Mit seinem unfertigen, selbst entworfenen Boot und mit der Hoffnung durch das Preisgeld seine Firma zu retten und seiner Familie ein besseres Leben zu ermöglichen, sticht Crowhurst schließlich in See. Er lässt seine Frau Clare (Rachel Weisz) und die gemeinsamen Kinder zurück und begibt sich Hals über Kopf in ein Abenteuer, das Geschichte schreiben wird.

 

Donald Crowhursts gewagter Versuch die Welt zu umsegeln gilt bis heute als ein Mysterium der Seefahrts-Geschichte. In den Hauptrollen dieses emotionalen Dramas überzeugen die Oscar-Gewinner Colin Firth („The King’s Speech“) als Donald Crowhurst und Rachel Weisz („The Fountain“) als seine Frau Clare. Auch die Nebenrollen sind mit David Thewlis („The Theory of Everything“) und Ken Stott („War & Peace“) hochkarätig besetzt. Regie führt Oscar-Gewinner James Marsh („The Theory of Everything“), das Drehbuch stammt aus der Feder von Scott Z. Burns („Side Effects“). Produziert wurde VOR UNS DAS MEER von Blueprint Pictures („The Best Exotic Marigold Hotel“).

DOWNSIZING

Kinostart: 18.01.2018

 

Verleih: Paramount Pictures

 

Regie: Alexander Payne

 

Darsteller: Matt Damon, Kristen Wiig, Christoph Waltz, Hong Chau, Laura Dern, u.v.m.

 

Inhalt:

 

Die Ressourcen der Erde neigen sich dem Ende zu und der Planet platzt aus allen Nähten. Um das Problem der Überbevölkerung zu lösen, haben norwegische Wissenschaftler eine Methode entwickelt, mit der sie Menschen schrumpfen und somit ihre Bedürfnisse und ihren Konsum enorm verringern können. Ein 12 Zentimeter kleiner Mensch verbraucht schließlich weniger Wasser, Luft und Nahrung als ein großer. In der Hoffnung auf ein glücklicheres und finanziell abgesichertes Leben in einer besseren Welt, entscheiden sich Durchschnittsbürger Paul Safranek (Matt Damon) und seine Frau Audrey (Kristen Wiig) ihr stressiges Leben in Omaha hinter sich zu lassen und ihr großes Glück in einer neuen „geschrumpften“ Gemeinde zu suchen. Eine Entscheidung, die ein lebensveränderndes Abenteuer bereithält …

 

Regisseur und Oscar®-Preisträger Alexander Payne hat schon bei Filmen wie „Sideways“, „The Descendants“ und „Nebraska“ gezeigt, dass er es versteht, außergewöhnliche Stoffe auf die große Leinwand zu bringen. Bei DOWNSIZING zeichnet er außerdem als Produzent verantwortlich und schrieb erneut zusammen mit Jim Taylor („Sideways“, „The Descendants“, „About Schmidt“) das Drehbuch. Für die Hauptrolle in seinem neuesten Werk konnte er Multitalent und Oscar®-Preisträger Matt Damon („The Great Wall“, „Jason Bourne“, „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“) gewinnen, der als Durchschnittstyp versucht, sein Leben noch einmal neu zu ordnen, indem er sich schrumpfen lässt. An seiner Seite spielt die bezaubernde „Saturday Night Live“-Legende Kristen Wiig („Ghostbusters“, „Zoolander 2“, „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“) seine Ehefrau, die mit ihm zusammen den Schritt in ein neues, handlicheres Leben wagen möchte.  Auch für die weiteren Rollen hat Alexander Payne mit Golden Globe®-Gewinnerin Laura Dern („Wilson – Der Weltverbesserer, „Big Little Lies“), Oscar®-Preisträger Christoph Waltz („Tulpenfieber“, „James Bond 007: Spectre“), Neil Patrick Harris („Gone Girl – Das perfekte Opfer“, „How I Met Your Mother“), Jason Sudeikis („Kill The Boss“) und Hong Chau („Inherent Vice – Natürliche Mängel“) die Elite Hollywoods um sich versammelt.

DREI ZINNEN

Kinostart: 21.12.2017

 

Verleih: NFP marketing & distribution*

 

Regie: Jan Zabeil

 

Darsteller: Alexander Fehling, Bérénice Bejo und Arian Montgomery

 

Inhalt:

 

Seit zwei Jahren sind Aaron (ALEXANDER FEHLING) und seine französische Freundin Lea (BÉRÉNICE BEJO) ein Paar. Und da ist Tristan (Arian Montgomery), Leas achtjähriger Sohn, der sowohl bei ihnen als auch bei seinem leiblichen Vater aufwächst. Das Paar plant, mit dem Jungen nach Paris umzuziehen, davor sollen die gemeinsamen Ferien in einer abgelegenen Hütte in den Dolomiten Aaron und Tristan noch näher zusammenbringen und eine neue Familie aus den Dreien machen. Aaron nähert sich dem Jungen liebevoll, doch als er diesen für sich gewinnen kann, wächst Tristans Zerrissenheit zwischen ihm und seinem  Vater, der auch im Urlaub durch regelmäßige Anrufe ständig präsent ist. Lea versucht zu schlichten, während Aaron immer weniger in der Lage ist, diesen Konflikt in ihrem Beisein auszutragen. Als Aaron und Tristan bei einer hochalpinen Bergtour voneinander getrennt werden und undurchdringlicher Nebel aufzieht, scheint eine Katastrophe unabwendbar…

 

Mit DREI ZINNEN inszeniert Regisseur und Autor Jan Zabeil ein gefühlvolles Drama, das sich zum packenden Überlebenskampf steigert. Dabei beobachtet er besonders die ambivalenten Emotionen innerhalb einer modernen Familienkonstellation. Auch das herausragende Spiel aller drei Darsteller macht diesen außergewöhnlichen Film zu einem wahren Kinoereignis.

 

Bei der Weltpremiere auf dem 70. Locarno Filmfestival wurde DREI ZINNEN nicht nur vom Publikum und der internationalen Presse gefeiert, sondern auch mit dem begehrten Variety©-Piazza Grande Award ausgezeichnet. Auf dem 42. Toronto International Film Festival hat die deutsch-italienische Koproduktion ihre nordamerikanische Premiere in der Sektion „Special Presentations“ gefeiert. Am 24. Oktober hat DREI ZINNEN außerdem die 51. Internationalen Hofer Filmtage eröffnet und dort den Förderpreis Neues Deutsches Kino erhalten.

 

Nach dem mehrfach prämierten DER FLUSS WAR EINST EIN MENSCH arbeitet der Regisseur dabei erneut mit dem Schauspieler Alexander Fehling (IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS, HOMELAND). In den weiteren Rollen des Drei-Personen-Stücks sind die französische Schauspielerin Bérénice Bejo (THE ARTIST, LE PASSÉ) und die Neuentdeckung Arian Montgomery zu sehen.

 

DREI ZINNEN ist eine Produktion der Rohfilm Productions GmbH, in Koproduktion mit Echo Film GmbH (Italien) und dem SWR. Produzent ist Benny Drechsel. Gefördert wurde die Produktion von der BKM, IDM Südtirol-Alto Adige, dem DFFF, der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM), dem Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB), dem Ministerium für Kultur (Rom, Italien) und der FFA.

 

SOMMERHÄUSER

Kinostart: 26.10.2017

 

Verleih: Prokino

 

Regie: Sonja Maria Kröner

 

Darsteller: Thomas Loibl, Laura Tonke, Günther Maria Halmer, Ursula Werner, Mavie Hörbiger, Christine Schorn, Inge Maux u. v. m.

 

Inhalt:

 

Im heiß-schwülen Sommer des Jahres 1976 wird der Gemeinschaftsgarten einer Familie zum Schauplatz absurder, komischer Situationen. Während sich die Erwachsenen nicht über den Verkauf des Grundstücks einigen können, erkunden die Kinder ungehindert den Garten und das geheimnisvolle Nachbargrundstück. Doch dann dringt die Nachricht über ein verschwundenes Mädchen in das sommerliche Idyll…

 

Mit ihrem Debütfilm SOMMERHÄUSER gelingt der deutschen Regisseurin Sonja Maria Kröner ein unkonventionelles Familienporträt, das dem Zuschauer ein Gefühl zwischen einer verbreiteten Krisenstimmung und einem neuen Aufbruch vermittelt. Mit einem feinen Gespür für die menschlichen Eigenheiten setzt die Filmemacherin die verschiedenen Figuren gekonnt in Szene und findet dabei immer die Balance zwischen komischen und tragischen Momenten. Raffiniert wird in SOMMERHÄUSER auf eine nicht greifbare, latente Bedrohung hingewiesen, die sich wie ein Sommergewitter aufbaut und den Zuschauer in Spannung versetzt.

Für ihren Debütfilm konnte Sonja Maria Kröner ein exzellentes Ensemble gewinnen. In den Hauptrollen spielen unter anderem Laura Tonke, Günther Maria Halmer, Mavie Hörbiger, Thomas Loibl und Ursula Werner. Gedreht wurde der Film, der seine Weltpremiere beim diesjährigen Filmfest München in der Sektion Neues Deutsches Kino feierte, an verschiedenen Drehorten in Ober- und Niederbayern. Mit zwei Förderpreisen in den Kategorien Regie und Produktion gelang SOMMERHÄUSER hier ein Überraschungserfolg. Darüber hinaus wurde der Film von der Deutschen Film- und Medienbewertung Wiesbaden (FBW) mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ ausgezeichnet.

Ihr Talent für die Verfilmung unkonventioneller Stoffe hat die Absolventin der Hochschule für Fernsehen und Film München bereits bei ihrem Abschlussfilm „Zucchiniblüten“ unter Beweis gestellt. Der Kurzfilm feierte 2012 Premiere bei den Hofer Filmtagen und wurde anschließend auf mehreren Festivals gezeigt. Produziert wurde SOMMERHÄUSER von Tobias Walker und Philipp Worm (Walker+Worm Film), die in den vergangenen Jahren durch Filme wie FINSTERWORLD (2013, Regie: Frauke Finsterwalder) auf sich aufmerksam machten. Koproduziert wurde der Film vom WDR und BR. Gefördert wurde SOMMERHÄUSER vom FFF Bayern, Kuratorium junger deutscher Film, BKM, der Filmförderungsanstalt (FFA) und dem DFFF.

DIE NILE HILTON AFFÄRE

Kinostart: 05.10.2017

 

Verleih: Port au Prince Pictures GmbH

 

Regie: Tarik Saleh

 

Darsteller: Fares Fares, Ger Duany, Slimane Dazi, Hichem Yacoubi u.v.m.

 

Inhalt:

 

Kairo 2011, eine Stadt voller Widersprüche. Es herrschen die Reichen und Mächtigen. Korruption, Dekadenz und die Gier nach Geld bestimmen den Alltag. Mittendrin lebt NOREDIN (FARES FARES) – ein ganz gewöhnlicher Polizist. Seit seine Frau bei einem Autounfall ums Leben kam, sucht er Zuflucht in der Routine seines Jobs.

Als in einer Luxussuite des Hotels Nile Hilton eine berühmte Sängerin tot aufgefunden wird, soll er ermitteln. Was auf den ersten Blick nach einem Verbrechen aus Leidenschaft aussieht, wandelt sich schnell in einen Fall, der die führende Elite Ägyptens bedroht. Noch bevor Noredin mit der Aufklärung beginnen kann, wird der Tod des Popstars als Selbstmord zu den Akten gelegt. Doch als ihm die wunderschöne Gina (Hania Amar) neue Hinweise liefert, ermittelt er auf eigene Faust. Während die Unruhen am Tahrir-Platz immer lauter werden, verfängt er sich zusehends in einem gefährlichen Netz aus Macht, Leidenschaft und Korruption.

 

DIE NILE HILTON AFFÄRE von Tarik Saleh (METROPIA, TOMMY) feierte seine internationale Premiere auf dem diesjährigen Sundance Film Festvial und wurde dort mit dem renommierten World Cinema Grand Jury Prize: Dramatic ausgezeichnet. Der packende Polit-Thriller um einen Polizisten, der versucht einen undurchsichtigen Mordfall aufzuklären, der bis in die höchsten Kreise Kairos reicht, begeisterte Jury und Publikum zugleich.

DIE NILE HILTON AFFÄRE beruht auf wahren Begebenheiten: 2008 schockte der Mord an der jungen Sängerin Suzanne Tamim in Dubai die gesamte arabische Welt und als die Spuren zu einem der einflussreichsten Männer Ägyptens führten, sorgte das für große Aufregung. Tarik Saleh verwebt gekonnt diesen nebulösen Mordfall mit der politischen Situation eines Landes, das sich während des „Arabischen Frühlings“ 2011 von den Fesseln seiner alten Strukturen befreien möchte. Im Stil des Film Noir spielt diese spannende Geschichte in einem Kairo, das dem Los Angeles der 40er Jahre gleicht: korrupt, dekadent und reich an Möglichkeiten für Mächtige. Gleichzeitig ist DIE NILE HILTON AFFÄRE die mitreißende Geschichte eines Mannes, der versucht, in einem korrupten System das Richtige zu tun.

Der international erfolgreiche Schauspieler Fares Fares (u.a. Jussi Adler-Olsen Romanverfilmungen ERBARMEN / SCHÄNDUNG / ERLÖSUNG, ZERO DARK THIRTY, JALLA JALLA) spielt die Hauptrolle des ebenso bestechlichen wie auch heldenhaften Polizisten Noredin.

 

DIE NILE HILTON AFFÄRE ist eine schwedisch-deutsch-dänische Ko-Produktion. Eine Atmo Produktion in Koproduktion mit ostlicht filmproduktion, Final Cut for Real, Film i Väst, Nordsvensk Filmunderhållning, Sveriges Television, Chimney, Scanbox und Copenhagen Film Fund. Unterstützt von The Swedish Film Institute, Eurimages, Mitteldeutsche Medienförderung, The Danish Film Institute, West Danish Film Fund, Creative Europe Programme of the European Union, Jardman Haris Productions, Co Made, Metrix, Vantage, Ghost und International Media Support.

HEARTBEATS

Kinostart: 10.08.2017

 

Verleih: capelight pictures

 

Regie: Duane Adler

 

Darsteller: Krystal Ellsworth, Amitash Pradhan, Paul McGillion, Salman Yussuf Khan, Justin Chon, Daphne Zuniga u.v.m.

 

Inhalt:

Ausgerechnet kurz vor einem wichtigen Auftritt muss Kelli ihre Hip-Hop-Crew im Stich lassen und ihre Familie zu einer Hochzeit nach Indien begleiten. Was für die junge Amerikanerin als Urlaub wider Willen beginnt, nimmt schnell eine erfreuliche Wendung: Im fernen Mumbai trifft Kelli auf den charmanten Inder Aseem, mit dem sie ihre große Leidenschaft fürs Tanzen teilt. Bei exotischen Rhythmen und heißen Dance-Moves rücken schon bald nicht nur zwei gegensätzliche Kulturen näher zusammen. Auf einer Achterbahnfahrt der Gefühle müssen sich die beiden die alles entscheidende Frage stellen: Hat ihre Liebe eine Chance?

 

Streetdance meets Bollywood! Vor dem Hintergrund zweier unterschiedlicher Kulturen, die so im Kino noch nie zusammengefunden haben, erzählt HEARTBEATS eine energiegeladene, emotionale Liebesgeschichte: eine Reise zwischen Tradition und Moderne, Indien und den USA, Hoffnung und Enttäuschung. Mit einem elektrisierenden Mix aus Hip-Hop und indischer Musik und vor der atemberaubenden Kulisse Mumbais schuf Regisseur Duane Adler (Drehbuchautor von Genre-Hits wie „Save The Last Dance“, „Make It Happen“ und „Step Up“) einen einzigartigen Tanzfilm. Zwischen den zwei Hauptdarstellern knistert es auf der Leinwand gewaltig: Krystal Ellsworth – seit zehn Jahren erfolgreiche Profi-Tänzerin – und Amitash Pradhan, entdeckt vom indischen Superstar Dhanush, sorgen mit ihrer Performance für Gänsehaut-Momente. In Nebenrollen überzeugen Justin Chon („Twilight“-Reihe) sowie TV- und Kino-Ikone Daphne Zuniga („Mel Brooks’ Spaceballs“, „Melrose Place“). Der Soundtrack stammt aus der Feder von Oscar®-Nominee und Komponistin Gingger Shankar sowie renommierten Songwritern von Roc Nation, der Entertainment Company von Jay Z.

 

OSTWIND – AUFBRUCH NACH ORA

Kinostart: 27.07.2017

 

Verleih: Constantin Film

 

Regie: Katja von Garnier

 

Darsteller: Hanna Binke, Thomas Sarbacher, Lea van Acken, Nicolette Krebitz, Marvin Linke, Amber Bongard, Jannis Niewöhner, Cornelia Froboess und Tilo Prückner

 

Inhalt:

Mika ist als „Pferdeflüsterin“ im Therapiezentrum Kaltenbach zu einer Berühmtheit geworden, doch die neue Aufgabe wächst ihr langsam über den Kopf. Sie möchte wieder frei sein! Nach einem heftigen Streit mit ihrer Großmutter (CORNELIA FROBOESS) bricht Mika in einer Nacht-und-Nebel-Aktion mit Ostwind nach Andalusien auf, wo sie Ostwinds Wurzeln vermutet. Auf der Hacienda von Pedro (THOMAS SARBACHER) wird Mika mit einer Aushilfe verwechselt und sofort von seiner raubeinigen Tochter Samantha (LEA VAN ACKEN) zum Arbeiten eingeteilt. Doch sowie Mika alleine ist, reitet sie los und genießt ihre Freiheit. Dabei entdeckt sie in der kargen Steppe einen magischen Ort: eine von saftig-grünen Bäumen umringte Wasserquelle, die einer Herde Wildpferde als Tränke dient. Plötzlich taucht die mysteriöse Tara (NICOLETTE KREBITZ) auf, die hier seit vielen Jahren zurückgezogen mit den Pferden lebt. Als Mika und Tara Ostwind umringt von den Wildpferden sehen, wird klar: Das ist Ostwinds Familie! Aber die Tiere schweben in höchster Gefahr, denn Pedro hat das Land mit der überlebenswichtigen Quelle namens Ora an einen ausbeuterischen Unternehmer verkauft. Mika will Ostwinds Herde und deren Heimat unbedingt retten und schmiedet gemeinsam mit Samantha und ihren beiden Freunden Fanny (AMBER BONGARD) und Sam (MARVIN LINKE) einen Plan. Sie will eine uralte und fast vergessene Tradition wieder aufleben lassen: das Rennen von Ora. Doch die größte Herausforderung steht Mika und Ostwind erst noch bevor …

 

Das Abenteuer von Mika und Ostwind unter der Regie von Katja von Garnier (BANDITS, OSTWIND) geht in die dritte Runde. Hanna Binke (KRIEGERIN, OSTWIND) spielt erneut Mika. Die Rolle des Senor Pedro hat Theaterstar Thomas Sarbacher („Der Elefant – Mord verjährt nie“, „Tatort“, DIE WELLE) übernommen, an dessen Seite Lea van Acken (DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK) als Samantha überzeugt. Multitalent Nicolette Krebitz, die bereits bei BANDITS für Katja von Garnier vor der Kamera stand, schlüpft in die Rolle der geheimnisvollen Tara. Auch Marvin Linke („Unter Uns“, OSTWIND) als Stalljunge Sam, Amber Bongard (GROUPIES BLEIBEN NICHT ZUM FRÜHSTÜCK, OSTWIND) als Mikas beste Freundin Fanny und Jannis Niewöhner (4 KÖNIGE, JUGEND OHNE GOTT) als ihr Freund Milan sind wieder mit von der Partie. Ein Wiedersehen auf Gut Kaltenbach gibt es außerdem mit Cornelia Froboess (DIE WILDEN KERLE, „Eine halbe Ewigkeit“) als Mikas Großmutter und Tilo Prückner (IRON SKY, WHISKEY MIT WODKA) in der Rolle des Herrn Kaan. Ebenfalls wieder mit dabei ist die Pferdetrainerin und „Pferdeflüsterin“ Kenzie Dyslie und ihr Team.

AXOLOTL OVERKILL

Kinostart: 29.06.2017

 

Verleih: Constantin Film

 

Regie: Helene Hegemann

 

Darsteller: Jasna Fritzi Bauer, Arly Jover, Mavie Hörbiger, Laura Tonke, Julius Feldmeier, Hans Löw, Christopher Roth und Bernhard Schütz

 

Inhalt:

Mifti (Jasna Fritzi Bauer) ist 16, sieht aus wie 12, verhält sich wie Mitte 30 und lebt seit dem Tod ihrer Mutter mit ihren Halbgeschwistern in einer Berliner WG. Ihr Vater hält Terrorismus für einen zeitgemäßen Karrierezweig und interessiert sich eher für Kunst als für Menschen; zur Schule gehen macht in diesem Setting weniger Sinn als sein Leben zwischen Parties, Drogen, Affären und Küchentischpolemiken zu verbringen. Sie ist wild, traurig, vernünftig und verliebt. Die Erwachsenen, auf die sie trifft, sind dagegen nur eines: verzweifelt. Entweder, weil bald die Welt untergeht, oder weil sie nicht wissen, was sie anziehen sollen. Also muss Mifti selbst erwachsen werden, auf die eine oder andere Weise.

 

Für AXOLOTL OVERKILL schrieb Helene Hegemann, Autorin des Sensationserfolgs „Axolotl Roadkill“, das Drehbuch und gibt ihr Debüt als Regisseurin eines Spielfilms.

 

AXOLOTL OVERKILL wurde produziert von Hanneke van der Tas und Alain de la Mata (beide  Vandertastic) in Co-Produktion mit der Constantin Film Produktion sowie dem rbb in Zusammenarbeit mit dem BR und entstand im Rahmen der Initiativen ALPENROT der Constantin Film sowie LEUCHTSTOFF von rbb und dem Medienboard Berlin-Brandenburg. Constanze Guttmann und Friederich Oetker sind Co-Produzenten, Executive Producer sind Martin Moszkowicz und Oliver Berben.

ZAUN AN ZAUN

Erstausstrahlung im TV: 19.05.2017

 

Produktion: YALLA Productions GmbH im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste

 

Regie: Peter Gersina

 

Darsteller: Adnan Maral, Esther Schweins, Aram Arami, Gizem Emre, Jeanne Goursaud, Richy Müller, Juliane Köhler u.v.m.

 

Inhalt:

Manchmal treibt die Liebe überraschende Blüten: In der Komödie „Zaun an Zaun“ finden gegensätzliche Nachbarn nach Jahren von gepflegtem Desinteresse und gegenseitigen Sticheleien zueinander. Auf dem Weg zur Zweisamkeit liefern sich Esther Schweins als chaotische Romanautorin mit Schreibblockade und Adnan Maral in der Rolle eines ordnungsliebenden, türkischen Bauleiters einen pointierten Schlagabtausch. Unterhaltsam spielt die Cross-Culture Komödie nach einer Idee von Hauptdarsteller Adnan Maral und Hamid Baroua mit gegenseitigen Vorurteilen und vertauscht gängige Rollen. So verwundert es nicht, dass strukturierte Projektabläufe aus der Baubranche auch im kreativen Prozess des Schreibens helfen können, so dass es mit dem ersehnten Happy End schließlich klappt.

 

Kenan (Adnan Maral) und Lissi (Esther Schweins) leben Zaun an Zaun in einem Münchner Doppelhaus – und doch in verschiedenen Welten. Er ist ein ordnungsliebender Kleinbürger, der kein Staubkorn in seinem Haus duldet und sich akribisch der Rosenzucht im Garten widmet. Kein Wunder, dass sie, eine Bestsellerautorin und Lebenskünstlerin, mit dem Spießer von nebenan herzlich wenig anfangen kann. Es gibt nur eine Sache, die beide verbindet: Lissi ist die Vermieterin von Kenans Doppelhaushälfte. Als ihr die Bank wegen ausstehender Ratenzahlungen mit der Zwangsversteigerung droht, betrifft das natürlich auch ihn. Umziehen möchte der Witwer auf keinen Fall. Also muss er Lissi bei ihren Problemen helfen und sie nach einem Wohnungsbrand sogar bei sich aufnehmen. Kenan, von Beruf Bauleiter, sieht nur eine Lösung für das gemeinsame Problem: Lissi muss so schnell wie möglich den letzten Teil ihrer Liebesroman-Trilogie abliefern. Sie leidet jedoch unter einer Schreibblockade, dem Ergebnis der Trennung von ihrem untreuen Ex-Mann und Verleger Wolfgang (Richy Müller). Ihm nun ein Happy End in Buchform zu liefern – daran möchte Lissi nicht einmal denken. Ausgerechnet durch Kenan, den seine erwachsenen Kinder Aysel (Gizem Emre) und Can (Aram Arami) mit einer türkischen Frau verkuppeln wollen, kommt nun Bewegung in Lissis versteinerte Gefühlswelt. Das gefällt ihrer Tochter Sofie (Jeanne Goursaud) ebenso wenig wie Kenans Sohn. Sie wollen dafür sorgen, dass aus der Zweckgemeinschaft nichts mehr wird.

POWER RANGERS

Kinostart: 23.3.2017

 

Verleih: Studiocanal

 

Regie: Dean Isrealite

 

Darsteller: Dacre Montgomery, Naomi Scott, RJ Cyler, Becky G., Ludi Lin, Elisabeth Banks u.v.a.

 

Inhalt:

5 Teenager, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Jason (Dacre Montgomery), Kimberley (Naomi Scott), Billy (RJ Cyler), Trini (Becky G.) und Zack (Ludi Lin) haben nichts weiter gemeinsam, als auf dieselbe High School im Städtchen Angel Grove zu gehen. Als Jason und Billy durch Zufall auf etwas stoßen, das sie für uralte Fossilien halten, erwecken sie eine außerirdische Macht, die die Menschheit auslöschen will. Die Ereignisse überschlagen sich und schweißen die fünf Teenager zusammen, als sie plötzlich auf unerklärliche Weise Superkräfte besitzen! Dass ihre neu erworbenen Fähigkeiten nicht nur ein Spiel sind, stellt sich schnell heraus, als ihnen Zordon, der einstige Red Ranger als Hologramm erscheint. Von ihm erfahren sie, dass die Außerirdische Rita Repulsa (Elizabeth Banks) mit ihrer Alien-Armee einen Angriff auf die Erde plant. Um die Welt retten zu können, müssen die fünf nun innerhalb weniger Tage lernen, was normalerweise Jahre dauert: echte Power Rangers zu werden!

FENCES

Kinostart: 16.02.2017

 

Verleih: Paramount Pictures

 

Regie: Denzel Washington

 

Darsteller: Denzel Washington, Viola Davis, Mykelti Williamson, Russell Hornsby

 

Inhalt:

Mit FENCES erwartet Sie einer der bewegendsten Filme des Jahres 2017, der am 16. Februar in die deutschen Kinos kommt. Das emotionale Drama von und mit Oscar®-Preisträger Denzel Washington basiert auf dem Pulitzer-preisgekrönten, gleichnamigen Theaterstück des amerikanischen Autors August Wilson.

 

Nachdem der junge Afroamerikaner Troy seine Baseballkarriere aufgrund rassistisch motivierter Ausgrenzungen beenden muss, versucht er als Müllmann seine Familie über Wasser zu halten. In Zeiten der jungen Bürgerrechtsbewegung im Amerika der 1950er Jahre kämpft er immer wieder gegen Diskriminierung und die Herausforderungen des Lebens.

 

Denzel Washington, der bereits erfolgreich „Antwone Fisher“ und „The Great Debaters“ inszenierte, zeichnet bei FENCES gemeinsam mit Todd Black („Das Streben nach Glück“, „The Equalizer“) und Scott Rudin („The Social Network“, „No Country for Old Men“) als Produzent verantwortlich und übernahm zusätzlich sowohl die Regie als auch die Hauptrolle in dem preisgekrönten Drama. An seiner Seite überzeugt die ausdrucksstarke Viola Davis, welche zuletzt in „The Help“ und „Prisoners“ zu sehen war. Mykelti Williamson („Forrest Gump“, „Lucky Number Slevin”) sowie Russell Hornsby (bekannt aus der Serie „Grimm”) vervollständigen das Ensemble.

 

Denzel Washington und Viola Davis erhielten 2010 bereits den Tony Award für ihre herausragenden schauspielerischen Leistungen in der Broadway-Inszenierung von „Fences“. Das von Kritikern und Publikum gleichermaßen begeistert gefeierte Theaterstück wurde ebenfalls mit dem Tony Award geehrt.

MONSTER TRUCKS

Kinostart: 26.01.2017

 

Verleih: Paramount Pictures

 

Regie: Chris Wedge

 

Darsteller: Lucas Till, Jane Levy, Holt McCallany, Danny Glover, Frank Whaley, Amy Ryan, Barry Pepper und Rob Lowe

 

Inhalt:

Halten Sie sich fest, denn am 26. Januar 2017 bringt Paramount Pictures in rasantem Tempo und mit viel Witz das Familien-Action-Abenteuer MONSTER TRUCKS in die deutschen Kinos. Eine turbulente Geschichte über schnelle Trucks, ein liebenswertes Tentakel-Monster und eine Freundschaft der ganz besonderen Art,  natürlich in 3D!

 

Tripp (Lucas Till) kann es kaum erwarten, sein langweiliges Kleinstadtleben nach seinem Highschool-Abschluss endlich hinter sich zu lassen. Um diesem Ziel schnellstmöglich näher zu kommen, baut er sich aus lauter Einzelteilen schrottreifer Autos einen coolen Truck zusammen. Doch so richtig in Fahrt kommt die alte Kiste erst, als sich dort eine merkwürdige Kreatur einnistet, die nicht von dieser Welt zu sein scheint. Und genau wie Tripp hat das freche Monster ein Faible für große und schnelle Autos! Nach einem zögerlichen Kennenlernen drehen die beiden so richtig auf und machen ihrem Lieblings-Truck ordentlich Feuer unter der Haube! Doch die Existenz von Tripps neuem, einzigartigem Freund bleibt nicht lange geheim und nicht jeder meint es gut mit ihm. Kann Tripp seinen neuen Buddy mit Unterstützung seiner Freunde Meredith (Jane Levy) und Sam (Tucker Albrizzi) beschützen…?

 

In MONSTER TRUCKS verschmelzen visuelle Effekte mit neuster CGI-Technik zu einem actionreichen und herzerwärmenden 3D-Abenteuer für die ganze Familie. Regisseur Chris Wedge hat schon mit Filmen wie „Ice Age“, „Robots“ oder „Epic – Verborgenes Königreich“ gezeigt, dass er es versteht, Filme zu schaffen, die Jung und Alt gleichermaßen begeistern und zum Lachen bringen. Für sein neuestes Werk MONSTER TRUCKS konnte er X-Men-Star Lucas Till („X-Men: Apocalypse“, „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“, „X-Men: Erste Entscheidung“) verpflichten, der als rebellischer und neugieriger Teenager Tripp für rasante Action sorgt. An seiner Seite ist die talentierte Newcomerin Jane Levy („Evil Dead“) als Meredith zu sehen, die Tripp dabei hilft, seinen neuen Freund zu beschützen. Auch für die weiteren Rollen hat Chris Wedge mit  Amy Ryan („Escape Plan“), Danny Glover („Lethal Weapon – Zwei stahlharte Profis“) und Holt McCallany („Jack Reacher: Kein Weg zurück“) einen hochkarätigen Cast für seinen temporeichen 3D-Spaß um sich versammelt.


 

JACK REACHER: KEIN WEG ZURÜCK

Kinostart: 10.11.2016

 

Verleih: Paramount Pictures

 

Regie: Edward Zwick

 

Darsteller: Tom Cruise, Cobie Smulders, Danika Yarosh, Austin Hébert, Aldis Hodge u.v.m

 

Inhalt:

Wie bereits der erste Kinofilm der Reihe beruht auch die Fortsetzung auf einem Bestseller-Roman des Erfolgsautors Lee Child. Inszeniert wird der wortkarge und gnadenlose Agent von Regisseur Edward Zwick, der bereits mit Blockbustern wie „Blood Diamond“, „Last Samurai“ und „Unbeugsam“ sein Talent für spannendes Action-Kino unter Beweis stellte.

An der Seite von Cruise überzeugen dieses Mal Newcomerin Danika Yarosh („Heroes Reborn“, „Shameless“) und die kanadische Schauspielerin und Model Cobie Smulders, die weltweit für die Rolle der Robin aus der berühmten TV-Serie „How I Met Your Mother“ bekannt ist und zuletzt in der Avengers-Reihe (u.a. „Marvel’s The Avengers 2: Age of Ultron“) begeisterte. Für weitere Rollen konnte Zwick u.a. Austin Hébert („Bonnie and Clyde“), Patrick Heusinger („Quantum Break“, „Girlfriends“),  Aldis Hodge („Straight Outta Compton“, „Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben“) und Holt McCallany („Blue Bloods“, „Gangster Squad“) verpflichten.

 

DIE TÄNZERIN

Kinostart: 03.11.2016

 

Verleih: Prokino

 

Regie: Stéphanie Di Giusto

 

Darsteller: Soko, Gaspard Ulliel, Mélanie Thierry, Lily-Rose Depp, François Damiens u. v. m.


Inhalt:

Niemand hätte ahnen können, dass Loïe Fuller (Soko), die Tochter eines Rodeoreiters irgendwo aus dem amerikanischen Westen, zum Star der Belle Epoque in Europa werden würde. Unter Metern von Seide, die Arme verlängert durch Holzstäbe, erfand sie ihren Körper auf der Bühne jeden Abend neu und verzauberte das Publikum mit ihrem revolutionären Tanzstil. Mit ihrem magischen Serpentinentanz aus Stoff und Licht wird sie zum neuen Stern am Pariser Nachthimmel und im Folies Bergère gefeiert, wie keine zweite Künstlerin ihrer Zeit. Ihr schonungsloser Köpereinsatz und das blendende Licht der Bühne schwächen sie zunehmend, doch vom Perfektionismus getrieben, gibt Loïe nicht auf. Unterstützung findet sie in ihren Bewunderern. Der melancholische Adlige Louis Dorsay (Gaspard Ulliel) fasziniert sie und wird zu ihrem Seelenverwandten. Die sanfte Gabrielle (Mélanie Thierry) erdet und umsorgt sie. Die junge, grazile Tänzerin Isadora Duncan (Lily-Rose Depp) beflügelt sie, aber bringt sie auch fast um ihren Verstand. Am Ende muss Loïe ihren Weg alleine gehen, um ihren persönlichen Traum zu leben: das Publikum der Pariser Oper mit ihrem Tanz zu betören. Ein außergewöhnliches Schicksal, ein einzigartiges Leben, eine Frau, die ihrer Zeit voraus war!

 

SWISS ARMY MAN

Kinostart: 13.10.2016

 

Verleih: Capelight Pictures und Koch Films

 

Regie: Daniel Scheinert und Dan Kwan

 

Darsteller: Paul Dano und Daniel Radcliffe

 

Inhalt:

Er hat weder einen „Freitag“ zur Ablenkung noch einen Volleyball zur Ansprache. Deshalb hat der auf einer einsamen Insel gestrandete Hank (Paul Dano) bereits mit seinem Leben abgeschlossen und sich den alles beendenden Strick geknüpft, als ihn ein merkwürdiges „Strandgut“ ablenkt und unverhofft zu seinem Lebensretter wird: Die aufgeblähte Leiche von Manny (Daniel Radcliffe) entpuppt sich als veritabler, (un-)toter Alleskönner, mit dem sich trefflich Boot fahren, jagen und sogar kommunizieren lässt. Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft …

 

Das visuell überbordende Kino von Spike Jonze, Michel Gondry und Charlie Kaufman trifft auf „Cast Away“, „Die blaue Lagune“ und „Immer Ärger mit Harry“. Mit ihrem Debütfilm liefert das Regie-Duo ‚Daniels‘ (Daniel Scheinert & Dan Kwan) eine fantasievolle, flatulente, rasend komische und zutiefst berührende Geschichte einer Männerfreundschaft, wie sie so noch nie zuvor auf der großen Leinwand zu sehen war. Die Hauptdarsteller Paul Dano („Little Miss Sunshine“, „Prisoners“) und Daniel Radcliffe („Harry Potter“), der als Multifunktionsleiche zu absoluter Hochform auflaufen darf, entführen in SWISS ARMY MAN auf eindrucksvolle Weise in skurrile, liebevoll gestaltete Fantasiewelten und absurde Realitäten. Sein „explosives“ Potenzial stellte der Film bereits beim Sundance Film Festival (ausgezeichnet mit dem Regie-Award) unter Beweis, bevor er im August in Deutschland als Eröffnungsfilm des Fantasy Filmfests für Furore sorgen darf. capelight pictures und Koch Films starten SWISS ARMY MAN am 13. Oktober 2016 bundesweit in den Kinos.

TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES: OUT OF THE SHADOWS

Kinostart: 11.08.2016

 

Verleih: Paramount Pictures

 

Regie: Dave Green

 

Darsteller:   Stephen Amell, Megan Fox, Alessandra Ambrosio, Laura Linney, William Fichtner u.v.m

 

Inhalt:

Die coole Heldentruppe um Leonardo und seine Brüder Raphael, Michelangelo und Donatello stellt sich im neuen Blockbuster-Abenteuer natürlich wieder dem Kampf gegen das Böse: Erzfeind Shredder (Brian Tee) hetzt den Kultschildkröten seine Kampf-Mutanten Bebop (Gary Anthony Williams) und Rocksteady (Stephen Farrelly) auf den Panzer. Während sich die Turtles in Topform bringen, um es mit Shredder und seiner neuen Gang aufnehmen zu können, stehen sie plötzlich und ohne Vorwarnung einem viel bösartigeren Gegner gegenüber: dem berühmt-berüchtigten Krang. Doch die vier grünen Helden bekommen Unterstützung von Casey Jones (Stephen Amell), den nur ein Lächeln von April O’Neil (Megan Fox) in die Knie zwingen kann. Mit vereinter Turtlepower mischen die sechs ihre Gegner mächtig auf – mit noch mehr Witz, Coolness und spektakulären Action-Szenen.

 

Lockere Sprüche. Special Gadgets. Hochexplosive Spannung. Action-Spezialist und Adrenalinjunkie Michael Bay sorgt als Produzent ein weiteres Mal dafür, dass der zweite Teil der TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES als fulminantes 3-D-Action-Spektakel mit neuester CGI-Technologie nicht nur Fans des Kult-Dreamteams begeistern wird.

 

Dave Green („Earth to Echo – Ein Abenteuer so groß wie das Universum“) tritt als neuer Regisseur in die Fußstapfen von Jonathan Liebesman und bringt TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES: OUT OF THE SHADOWS als sensationelles, cooles 3-D-Action-Abenteuer auf die große Leinwand. Die grünen Kult-Panzerträger werden wieder verkörpert von Pete Ploszek („Parks and Recreation“) als Anführer Leonardo und Jeremy Howard („Men in Black II“) als Donatello, dem Technik-Freak der Truppe. Alan Ritchson („Die Tribute von Panem“) spielt den temperamentvollen Raphael und Noel Fisher („Twilight Saga: Breaking Dawn Part 2“) übernimmt die Rolle des coolen Michelangelo. Hollywood-Beauty Megan Fox („Transformers“) ist erneut als die sexy Journalistin April O’Neil zu sehen, die den Turtles in ihrem Kampf gegen das Böse zur Seite steht und dieses Mal von Stephen Amell („Arrow“) als Casey Jones unterstützt wird. Will Arnett („The Millers“) als Kameramann Vernon Fenwick ist ebenfalls wieder mit von der Partie. Die Rolle des Fieslings Shredder hat Brian Tee („Jurassic World“) übernommen.

THE JUNGLE BOOK

Kinostart: 14.04.2016

 

Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

 

Regie: Jon Favreau

 

Darsteller: Neel Sethi und mit den deutschen Synchronstimmen von Armin Rohde, Joachim Król, Ben Becker, Heike Makatsch, Jessica Schwarz, Justus von Dohnányi, Christian Berkel  u.a.

 

Inhalt:

Aufgenommen von einem Wolfsrudel, wächst der Menschenjunge Mogli behütet im Dschungel auf. Doch Mogli fühlt sich nicht länger willkommen, als er von dem Versprechen des mächtigen und furchterregenden Tigers Shir Khan erfährt, der jegliche menschliche Bedrohung vernichten wird, um die Gesetze des Dschungels zu wahren. Nun muss Mogli das einzige Zuhause, das er je kannte, verlassen und sich auf ein gefahrenvolles Abenteuer begeben. In Begleitung seines weisen aber strengen Mentors Baghira und des lebensfrohen Bären Balu macht Mogli sich auf seine schwerste Reise, auf der er auch Dschungel-Bewohner trifft, die es nicht unbedingt gut mit ihm meinen. So wie Kaa, eine Python, deren verführerische Stimme und hypnotisierender Blick den Menschenjungen in den Bann ziehen. Oder der hinterlistige König Louie, der Mogli dazu bringen will, ihm das Geheimnis der mysteriösen tödlichen roten Blume, genannt „Feuer“, zu verraten. Als Mogli erkennt, dass seine Stärke nicht nur in ihm selbst, sondern auch in seiner Verbundenheit mit dem Dschungel liegt, trifft er eine folgenschwere Entscheidung…

 

Mit mehr als 27 Millionen Kinozuschauern ist „Das Dschungelbuch“ der erfolgreichste Disney Animationsfilm aller Zeiten in Deutschland und feiert schon lange Kult-Status. Basierend auf dem weltberühmten, zeitlosen Bestseller von Rudyard Kipling und inspiriert von Disneys beliebtem Animationsfilm, inszeniert Jon Favreau („Kiss the Cook“; „Iron Man“ 1&2) THE JUNGLE BOOK vollkommen neu und zeitgemäß als fantastisches und spektakuläres Live-Action-Abenteuer. Mit beeindruckenden Bilderwelten sprengt dieses Blockbuster-Spektakel dank neuartigster, verblüf-fend fotorealistischer CGI-Technik in seiner visuellen Erscheinung die Grenzen des Möglichen. Bis auf Mogli sind alle Bewohner des Dschungels bis ins kleinste Detail naturgetreu animiert. Im Original leihen Hollywood-Stars wie u.a. Bill Murray (Balu), Ben Kingsley (Baghira), Christopher Walken (König Louie) und Scarlett Johansson (Schlange Kaa) den Tieren ihre Stimmen.

 

Seien Sie dabei, wenn der Dschungel in all seiner Pracht und Gefährlichkeit zu neuem Leben erwacht und erleben Sie die Geschichte von Mogli, wie sie noch nie zu sehen war.

EDDIE THE EAGLE

Kinostart: 31.03.2016

 

Verleih: Twentieth Century Fox

 

Regie: Dexter Fletcher

 

Darsteller: Taron Egerton, Hugh Jackman, Iris Berben, Christopher Walken, Marc Benjamin u.v.m.

 

Inhalt: 

Inspiriert von wahren Ereignissen ist EDDIE THE EAGLE eine Feel-Good-Geschichte über Michael „Eddie“ Edwards (Taron Egerton), einen ungewöhnlichen aber überaus mutigen britischen Skispringer, der niemals aufhört, an sich selbst zu glauben – obwohl eine ganze Nation ihn bereits als Versager abgestempelt hat. Mit Hilfe eines rebellischen und charismatischen Trainers (Hugh Jackman) überwindet er alle Hürden und erobert die Herzen der Fans auf der ganzen Welt durch seine legendäre Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Calgary (1988).

 

Taron Egerton, der in der Hauptrolle von Matthew Vaughns KINGSMAN: THE SECRET SERVICE sein brillantes Spielfilmdebüt gab, verkörpert überzeugend „Eddie the Eagle“ als Underdog, mit dem unbeugsamen Willen, niemals aufzugeben. Hollywood-Star Hugh Jackman (LES MISÉRABLE, WOLVERINE, X-MEN Reihe) gibt einen gescheiterten aber smarten Ex-Skispringer, der Eddie trainiert und ihm hilft, an den Olympischen Spielen in Calgary teilnehmen zu können. Als kesse Skibar-Wirtin Petra ist die beliebte deutsche Schauspielerin Iris Berben (ANLEITUNG ZUM UNGLÜCKLICH SEIN, TRAUMFRAUEN) an Jackmans Seite mit von der Partie. Regisseur Dexter Fletcher, auch bekannt als Schauspieler (BUBE, DAME, KÖNIG, GRAS, SNATCH und LAYER CAKE), beschreibt diese einmalige Geschichte eines einfachen britischen Mannes mit ungewöhnlichem Aussehen, der allein durch seinen starken Willen und sein Durchhaltevermögen zum Ziel kam und für seinen Mut weltweit bewundert wurde. Eddie eroberte 1988 in Calgary, entgegen aller Erwartungen, die Herzen der Zuschauer und ist bis heute weltweit unter dem Namen „Eddie the Eagle“ Kult.

 

2015 fanden die Dreharbeiten in Garmisch, Oberstdorf, Seefeld und England statt, unter der Produktion von Marv Films und deren Produzent Matthew Vaughn in Zusammenarbeit mit Saville Productions und in Ko-Produktion mit dem Studio Babelsberg, unterstützt vom Deutschen Filmförderfonds (DFFF). Studio Babelsberg zeichnete zudem als ausführende Produktionsfirma für die Dreharbeiten in Bayern und in Österreich verantwortlich. Vaughn feierte bereits große Erfolge mit KINGSMAN: THE SECRET SERVICE, LAYER CAKE, X-MEN ERSTE ENTSCHEIDUNG, BUBE, DAME, KÖNIG, GRAS und SNATCH.

13 HOURS: THE SECRET SOLDIERS OF BENGHAZI

Kinostart: 03.03.2016

 

Verleih: Paramount Pictures

 

Regie: Michael Bay

 

Darsteller:  John Krasinski, Pablo Schreiber, James Badge Dale u.v.m.

 

Inhalt:

Es ist die Nacht des 11. Septembers 2012 – genau 11 Jahre nach den verheerenden Anschlägen auf das World Trade Center – als das US-General-Konsulat in Bengasi, Libyen, überraschend mit schwerem Geschütz angegriffen wird. Als ein eindeutiger militärischer Rettungsbefehl aus Washington ausbleibt, entscheidet sich ein Team privater Sicherheitskräfte für den Alleingang. Sie, die in einem geheimen CIA-Stützpunkt in der Nähe stationiert sind, wollen die Botschaft den Angreifern nicht kampflos überlassen. Dabei riskieren die ehemaligen Soldaten Jack (John Krasinski), Rone (James Badge Dale), Tanto (Pablo Schreiber), Boon (David Denman), Oz (Max Martini) und Tig (Dominic Fumusa) nicht nur ihr Leben, sondern setzen sich auch über einen Befehl hinweg. Denn um die Existenz des geheimen CIA-Stützpunkts zu sichern, wird ihnen ein Eingreifen strengstens von oberster Stelle untersagt. Ein 13-stündiger, selbstloser Einsatz gegen Befehl und Gehorsam und für das Leben ihrer Landsleute beginnt …
Erfolgsregisseur Michael Bay („Transformers“, „Bad Boys – Harte Jungs“, „Bad Boys II“) überzeugt erneut mit seinem untrüglichen Gespür für fesselndes und actiongeladenes Kino und widmet sich mit seinem neusten Film einem Ereignis, das politisch noch immer höchste Relevanz hat. In 13 HOURS: THE SECRET SOLDIERS OF BENGHAZI folgt er den wahren Begebenheiten des 11. September 2012, basierend auf dem erfolgreichen Buch „Thirteen Hours: The Inside Account Of What Really Happened In Benghazi“ des New York Times Bestseller Autors Mitchell Zuckoff. Filmisch brillant für die große Leinwand adaptiert, beschreibt er den Angriff libyscher Milizen auf das amerikanische General-Konsulat in Bengasi, bei dem US-Botschafter J. Christopher Stevens sowie drei seiner Mitarbeiter tragisch ums Leben kamen. Michael Bay setzt mit seinen Darstellern John Krasinski („Das Büro“), James Badge Dale („World War Z“), Pablo Schreiber („Orange Is The New Black“), David Denman („Parenthood“) und Max Martini („Fifty Shades of Grey“) auf einen starken Cast, der den Helden dieses hochspannenden Thrillers ein furchtloses Gesicht gibt. Besondere Wirkungskraft erhält der Film zudem, da Bay den Stoff gemeinsam mit den Soldaten konzipierte, die den Einsatz ausführten. Wie aktuell und nachwirkend die Ereignisse von Bengasi auch heute noch sind, zeigt die erst kürzlich stattgefundene Befragung der aktuellen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton vor dem Kongressausschuss, die zu dem Zeitpunkt des Angriffs als US-Außenministerin verantwortlich zeichnete.

DIE WILDEN KERLE – DIE LEGENDE LEBT

Kinostart: 11.02.2016

 

Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

 

Regie: Joachim Masannek

 

Darsteller: Michael Sommerer, Aaron Kissiov, Bennet Meyer, Vico Mücke, Ron Antony Renzenbrink, Mikke Emil Rasch, Stella Pepper, Rufus Beck, Adnan Maral, Jimi Blue Ochsenknecht, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sarah Kim Gries und Raban Bieling u.v.m

 

Inhalt:

Leo (Michael Sommerer), sein kleiner Bruder Elias (Aaron Kissiov), Finn (Bennet Meyer), Joshua (Vico Mücke), Oskar (Ron Antony Renzenbrink) und Matze (Mikke Rasch) spielen, sie wären die Wilden Kerle. Als ein Unbekannter mit schwarzer Augenklappe den Jungen eine mysteriöse Landkarte übergibt, die ihnen den Weg in ein geheimnisvolles Gebiet mit Baumhaus, Teufelstopf und Graffiti-Burgen zeigt, merken sie: Sie sind mitten drin im Wilde Kerle Land, hier haben sie schon immer gelebt! Und sie sind auserwählt, die Nachfolger der echten, inzwischen erwachsenen Wilden Kerle zu werden. Sie erfahren von einem Pakt, den die Wilden Kerle einst mit dem Dicken Michi (Daniel Zillmann) schlossen: Wenn es in zehn Jahren keine neue Mannschaft gibt, die gut genug ist, um die vom Dicken Michi zu besiegen, gehört das Wilde Kerle Land ihm, dann darf er es endlich zerstören. In zehn Tagen läuft dieses Ultimatum ab! Jetzt sind Leo und Co. auserkoren, die Mannschaft der Galaktischen Sieger zu schlagen. Sie müssen anfangen zu trainieren, Willi, den besten Trainer von allen, aktivieren, den Teufelstopf fit machen, und sie brauchen noch einen Spieler, denn sie sind nur zu sechst. Mädchen unerwünscht … Aber natürlich kommt alles ganz anders …

 

Die nächste Generation der Wilden Kerle ist bereit: In DIE WILDEN KERLE – DIE LEGENDE LEBT treten sieben, neue unerschrockene Helden an gegen den Dicken Michi und die Galaktischen Sieger. Die bisherigen fünf Kinofilme begeisterten 10 Millionen Besucher und 24 Millionen Fernsehzuschauer. Die Produzenten Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton, die bereits 2015 mit FÜNF FREUNDE 4 und OSTWIND 2 zweimal die 1-Million-Besucher-Marke knacken konnten, haben sich deshalb gemeinsam mit Autor und Regisseur Joachim Masannek entschlossen, die Abenteuer der Wilden Kerle neu aufleben zu lassen und den nachgewachsenen jungen Fans ihre eigenen Wilden Kerle zu geben.
In den Hauptrollen der SamFilm-Produktion zu sehen sind die talentierten Jungdarsteller Michael Sommerer, Aaron Kissiov, Bennet Meyer, Vico Mücke, Ron Antony Renzenbrink, Mikke Rasch und Stella Pepper (als Müller). Daneben gibt es auch ein Wiedersehen mit den mittlerweile erwachsenen Kerlen Jimi Blue und Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sarah Kim Gries und Raban Bieling. Wieder mit von der Partie sind auch Rufus Beck als Trainer Willi und Adnan Maral als der einfallsreiche Hadschi Ben Hadschi. Als neuer Dicker Michi brilliert Daniel Zillmann. Neu hinzugekommen ist auch Mats Lehmann, der Sohn von Fußballlegende Jens Lehmann. Er spielt den Anführer der „Galaktischen Sieger“, den Bösen Ronald.
Gefördert wurde DIE WILDEN KERLE – DIE LEGENDE LEBT durch FFF Bayern, BBF, FFA, FFHSH und DFFF.

 

 

BLACKTAPE

Kinostart: 03.12.2015

 

Verleih: Camino Filmverleih

 

Regie: Sékou Neblett

 

Darsteller:  Afrob, Fünf Sterne Deluxe, Marteria, Max Herre, Samy Deluxe, Thomas D. u.a.

 

Inhalt:

Regisseur Sékou Neblett versammelt und interviewt in BLACKTAPE das Who‘s Who der deutschen HipHop-Szene und liefert ein gelungenes Porträt über die Ursprünge einer Subkultur, die sich aus einem Lebensgefühl heraus entwickelte. Gemeinsam mit Marcus Staiger (Mit dem Royal Bunker Label Wegbereiter des Berliner Straßenraps und Journalist u.a. VICE), Falk Schacht (Journalist u.a. VIVA, Label Betreiber und HipHop Connaisseur), Max Herre, Thomas D, Afrob, Azad, Eko Fresh, Fünf Sterne Deluxe, Samy Deluxe, Haftbefehl, Megaloh, Stieber Twins, Jaybo aka Monk, Steve Blame, Neffi Temur u.v.a. erinnert sich Neblett an die Entstehungszeit des dt. HipHop. Auf seiner filmischen Reise spürt er dem Mysterium Tigon nach, der den Stein ins Rollen gebracht haben soll. Mehr und mehr werden die Auswirkungen und damit die Relevanz des HipHop auf die deutsche Popkultur – deren Sprache und musikalische Entwicklung – sichtbar.

 

Gifted Films Produzent Reza Bahar produzierte BLACKTAPE in Koproduktion mit ZDF Das kleine Fernsehspiel. Der Film wurde gefördert von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg, dem DFFF sowie dem Medienboard Berlin-Brandenburg. BLACKTAPE wird am 3. Dezember 2015 von Camino Filmverleih bundesweit in die deutschen Kinos gebracht.

 

MARGOS SPUREN

Kinostart: 30.07.2015

 

Verleih: Twentieth Century Fox

 

Regie: Jake Schreier

 

Darsteller: Cara Delevingne, Nat Wolff, Halston Sage u.v.a.

 

Inhalt:

 

Die geheimnisvolle Margo (Cara Delevingne) ist für Quentin (Nat Wolff) das begehrenswerteste Mädchen an seiner Schule. Für eine Nacht wird Quentins Traum wahr und die beiden ziehen um die Häuser. Am nächsten Tag ist Margo verschwunden – aber nicht ohne versteckte Hinweise zu hinterlassen. Die Suche nach ihr entwickelt sich für Quentin und seine Freunde zu einem aufregenden und spannenden Abenteuer, das sie quer durch die USA führt. Bei dem Versuch, Margo und ihr Universum zu verstehen, wachsen alle Beteiligten schnell über sich hinaus, und genau darin scheint die Lösung zu liegen…

 

US-Autor John Green setzt seinen Erfolg auf der Kinoleinwand fort. Nachdem in Deutschland über 1,1 Millionen Zuschauer die Geschichte von Hazel und Gus in „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ im Kino miterlebten, folgt nun die Verfilmung seines Romans „Margos Spuren“. Der Film erzählt die Geschichte des schüchternen Quentin, der auf der Suche nach seiner großen Liebe Margo mehr findet, als das verlorengeglaubte Mädchen. In der Rolle des Quentin überzeugt der talentierte Jung-Schauspieler Nat Wolff, der bereits in „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ zu sehen war. Als mysteriöse Margo ist an seiner Seite das angesagte britische Top-Model Cara Delevingne zu sehen, die dieses Jahr außerdem noch neben Daniel Brühl in „Die Augen des Engels“ zu sehen sein wird. Regisseur Jake Schreier („Robot & Frank – Zwei diebische Komplizen“) beweist ein besonderes Gespür für den Umgang mit seinen talentierten Jungdarstellern.

 

Mit MARGOS SPUREN liefert Schreier einen berührenden, spannenden und zugleich lustigen Film über die Suche nach sich selbst, wahrer Liebe, Freundschaft und dem unbeschreiblichen Gefühl von Freiheit!

 

 

 

AMY

Kinostart: 16.07.2015

 

Verleih: Prokino

 

Regie: Asif Kapadia

 

Inhalt:

 

Amy Winehouse, die Beehive-Ikone mit der unvergleichlichen Soulstimme, die mit ihren persönlichen Texten Millionen Menschen bewegte und sechs Grammys mit nach Hause nahm. Dieselbe Amy, deren Drogenexzesse die Schlagzeilen weit über England hinaus bestimmten, deren betrunkene Auftritte für Aufsehen sorgten und die am 23. Juli 2011 viel zu früh die Bühne des Lebens verlassen musste.

 

Wer aber war die Amy hinter den Kulissen? Was spornte sie an auf ihrem Weg, und wer waren ihre Begleiter? Der Dokumentarfilm AMY (dt. Kinostart: 16. Juli 2015) erzählt mit großer Sensibilität die Geschichte einer Ausnahmekünstlerin, die eine unendliche Leidenschaft für die Musik, viel Humor und immer ihren eigenen Kopf hatte, aber auch ihre Unsicherheiten, ihre Zwänge und ein unersättliches Verlangen, geliebt zu werden. Der Film zeigt einen fröhlichen Teenager, die junge Jazzsängerin, die ihre musikalische Heimat auf kleinen Festivals und in Independent-Clubs findet. Er begleitet sie weiter durch die Zeit des plötzlichen Ruhms, der großen Shows und Duette (u.a. mit Jazz-Legende Tony Bennett) und die Versuche, wieder zu sich zu finden. Dabei ist AMY so ehrlich, roh und überraschend wie seine Protagonistin selbst.

 

Asif Kapadia („Senna“, 2011) erhielt Zugang zu bisher unveröffentlichtem Material und gewährt Einblicke in persönliche Videos, Notizbücher und Tonaufnahmen. In Interviews bietet er Bestandsaufnahmen aus Amy Winehouses engstem Umfeld und lässt Menschen zu Wort kommen, die direkten Einfluss auf ihr Glück, ihre Erfolge, aber auch ihr Scheitern hatten. Immer wieder gelingt es ihm, konkrete Verbindungen zwischen ihren persönlichen Erlebnissen und ihren unverwechselbaren Songs herzustellen. Als filmisch-musikalisches Fotoalbum verliert die emotionale Charakterstudie trotz privater Einblicke nie den Respekt vor dem Menschen hinter dem Namen. Mit AMY ist ein herausragendes Porträt über eine der größten Musikerinnen unserer Zeit entstanden.

MOLLATH – Und plötzlich bist Du verrückt

Kinostart: 09.07.2015

 

Verleih: Zorro Film

 

Regie: Leonie Stade und Annika Blendl

 

Inhalt:

 

Nach sieben Jahren in der Psychiatrie die ersten Schritte in eine hart erkämpfte Freiheit zwischen Justizfall, Medienrummel und Helden-Stilisierung: Von hier bis zum Beginn des Wiederaufnahme-verfahrens seines Prozesses begleiten die Regisseurinnen Annika Blendl und Leonie Stade ihren Protagonisten Gustl Mollath, dessen Geschichte zum wohl bekanntesten Justizskandal Bayerns während der letzten zehn Jahren wurde. Wer ist der Mann, der für Tausende plötzlich vom Opfer zum Helden wurde, weil er die Personifizierung eines gescheiterten Systems zu sein scheint? Und wer ist er für uns und diejenigen, die ihn verehren – entweder bedingungslos, oder um ihre eigenen politischen oder medialen Ziele zu erreichen? Der Film zeigt Mollath in seinem neuen Alltag und zwischen Menschen, die während dieser Zeit privat und beruflich mit ihm zu tun haben. So verdichtet sich beim Zuschauer die Wahrnehmung fast unmerklich hin zu neuen Fragen, die wir uns alle als Teil der Gesellschaft stellen müssen.

 

Mollath – wer war er, wer ist er heute? Gustl Mollath war sieben Jahre lang in der Psychiatrie bis er nach langem Kampf frei kam. Die HFF Studentinnen Annika Blendl und Leonie Stade zeichnen für die Regie und Produktion verantwortlich und begleiten Gustl Mollath in ihrem sehr persönlichen Dokumentarfilm von den ersten Schritten aus der Psychiatrie heraus bis zum Urteilspruch im Wiederaufnahmeverfahren des Prozesses. Sie sind nah dran – nah an Mollath, nah an den Antworten auf die Fragen: „Wer ist er?“ oder vielmehr: „Wen sehen wir in ihm?“.

OSTWIND 2

Kinostart: 14.05.2015

 

Verleih: Constantin Film

 

Regie: Katja von Garnier

 

Darsteller: Hanna Binke, Amber Bongard, Jannis Niewöhner, Marvin Linke, Cornelia Froboess, Tilo Prückner, Nina Kronjäger, Jürgen Vogel, Max Tidof, Walter Sittler, Henriette Morawe, u.v.a.

 

Inhalt:
Sommerferien, endlich wieder Zeit für Ostwind, Mika (Hanna Binke) ist überglücklich. Doch dann entdeckt sie eigenartige Wunden an Ostwinds Bauch, für die niemand eine Erklärung hat. Noch dazu steht Kaltenbach kurz vor der Pleite! Schweren Herzens entscheidet sich Mika, an einem Vielseitigkeitsturnier teilzunehmen, bei dem ein hohes Preisgeld winkt. Aber während des Trainings wirkt Ostwind abgelenkt, oft läuft er einfach davon. Mika verfolgt den schwarzen Hengst bis tief in den Wald und ist ziemlich überrascht: Aus dem Dickicht erscheint eine magisch anmutende Schimmelstute und die beiden Pferde umtanzen sich liebevoll. Plötzlich taucht ein fremder Junge namens Milan (Jannis Niewöhner) auf, der sagt, die Stute sei ihm entflohen. Er behauptet, er könne Mika helfen, das Turnier zu gewinnen. Im Gegenzug soll sie ihm helfen, seine Stute wieder einzufangen. Was hat es wirklich mit Milan auf sich? Kann Mika Ostwinds Aufmerksamkeit für sich und das Turnier zurückgewinnen und Kaltenbach noch rechtzeitig retten?

 

Unter der Regie von Katja von Garnier (BANDITS, IRON JAWED ANGELS, OSTWIND) hat sich erneut ein großartiges Ensemble zusammengefunden: Hanna Binke (KRIEGERIN, OSTWIND) spielt die Rolle der Mika, Marvin Linke („Unter Uns“, OSTWIND) den Stalljungen Sam und Amber Bongard (GROUPIES BLEIBEN NICHT ZUM FRÜHSTÜCK, SOMMER IN ORANGE) Mikas beste Freundin Fanny. Der aufstrebende Jungdarsteller Jannis Niewöhner (SOMMER, RUBINROT, DOKTORSPIELE) komplettiert die Besetzung in der Rolle des geheimnisvollen Milan. Wieder mit dabei sind Nina Kronjäger (ABGESCHMINKT!, ELEMENTARTEILCHEN) und Jürgen Vogel (DIE WELLE, WICKIE UND DIE STARKEN MÄNNER) als Mikas Eltern, Tilo Prückner (IRON SKY, WHISKEY MIT WODKA) in der Rolle des Herrn Kaan und Conny Froboess (DIE WILDEN KERLE, „Eine halbe Ewigkeit“) als Mikas Großmutter. Mit Max Tidof („Soko 5113“) und Walter Sittler („Der Kommissar und das Meer“) ist der zweite Teil von OSTWIND zudem bis in die Nebenrollen prominent besetzt. Für die anspruchsvolle Arbeit mit den Filmpferden wurde abermals die Pferdetrainerin und „Pferdeflüsterin“ Kenzie Dyslie engagiert.

 

Die SamFilm-Produktion OSTWIND 2 von Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton in Koproduktion mit Constantin Film entsteht nach einem Drehbuch von Lea Schmidbauer und Kristina Magdalena Henn (GROUPIES BLEIBEN NICHT ZUM FRÜHSTÜCK, OSTWIND). Die Dreharbeiten für das Pferdeabenteuer laufen noch bis Anfang September 2014 im Raum Kassel und Bayern.

Gefördert wird der Kinofilm von FFF Bayern, HessenInvest, FFA und DFFF.

 

HOME – EIN SMEKTAKULÄRER TRIP

Kinostart: 26.03.2015

 

Verleih: Twentieth Century Fox

 

Regie: Tim Johnson

 

Darsteller (engl. Stimmen): Jim Parsons, Jennifer Lopez, Rihanna u.v.a.

Darsteller (dt. Stimmen): Bastian Pastewka, Josefine Preuß, Uwe Ochsenknecht u.v.a.

 

Inhalt:

Die Boovs machen die Erde zu ihrem neuen Heimatplaneten und beginnen damit, alles neu zu organisieren. Die Menschen werden unfreiwillig umgesiedelt. Als jedoch Tip (gesprochen von Josefine Preuß), ein cleveres junges Mädchen, der Gefangenschaft entgeht, wird sie auf einmal zur unfreiwilligen Komplizin von Oh (gesprochen von Bastian Pastewka), einem verstoßenen Boov. Schon bald erkennen die beiden Flüchtigen, dass es um viel mehr geht, als nur intergalaktische Beziehungen zu retten. Und so begeben sie sich auf eine Reise, die ihr Leben für immer verändern wird.

 

Witz, Intelligenz und Abenteuerlust – das sind wohl die Haupteigenschaften, die man braucht, wenn der Heimatplanet von ordnungsfanatischen Außerirdischen eingenommen wird. Drei Eigenschaften, die nicht nur auf das Mädchen Tip passen, sondern auch auf eine der beliebtesten deutschen Schauspielerinnen, Josefine Preuß (TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER), die dem Mädchen Tip ihre Stimme leiht. Mit einem zauberhaften Sprachfehler haucht einer der bekanntesten Comedians und Entertainer, Bastian Pastewka (DER WIXXER, JERRY COTTON), dem Außerirdischen Oh so viel „Boovness“ ein, wie es kein anderer könnte. Markant und legendär beschreibt nicht nur Uwe Ochsenknechts Stimme, sondern auch seine Karriere – als Stimme von Captain Smek gibt er ein höchst amüsantes Gastspiel und rundet das Stimmenensemble ab.

 

 

 

 

 

 

 

STILL ALICE – MEIN LEBEN OHNE GESTERN

Kinostart: 5.3.2015

 

Verleih: Polyband Medien GmbH

 

Regie: Richard Glatzer, Wash Westmoreland

 

Darsteller: Julianne Moore, Kristen Stewart, Kate Bosworth, Alec Baldwin, Hunter Parrish, u.a.

 

Inhalt:

Zunächst sind es nur Kleinigkeiten, die kaum jemandem auffallen. Bei einem Vortrag fällt Professorin Alice Howland (Julianne Moore) plötzlich ein Wort nicht ein. Wenig später dann verliert sie beim Joggen die Orientierung, obwohl sie die Strecke fast jeden Tag läuft. Die 50-jährige, die an der Columbia University Linguistik lehrt, ahnt bald, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Aber die Diagnose ist trotzdem ebenso unerwartet wie erschütternd: Alice leidet an einem seltenen Fall von frühem Alzheimer.

 

Ihre jüngste Tochter Lydia (Kristen Stewart), die sich in Los Angeles als Schauspielerin versucht, ist die erste, die bemerkt, dass mit ihrer Mutter etwas nicht stimmt. Beim Familienbesuch an Thanksgiving scheint zwar alles wie immer, nur dass sich Alice der Freundin von Sohn Tom (Hunter Parrish) gleich zweimal vorstellt. Doch auch aus anderen Gründen können Alice und ihr Ehemann John (Alec Baldwin) es nicht länger vermeiden, den drei älteren Kindern die Wahrheit zu sagen. Denn weil diese Form der Krankheit vererbbar ist, könnten sie auch ganz direkt betroffen sein.

 

Anders als ihre schwangere ältere Schwester Anna (Kate Bosworth) lässt Lydia sich selbst nicht testen. Statt sich um die eigene Zukunft zu sorgen, will sie lieber für ihre Mutter da sein, selbst wenn ihr Verhältnis nicht immer das einfachste war. Ein gemeinsamer Sommer im Strandhaus der Familie schweißt sie enger zusammen denn je. Und als Alices Zustand sich zusehends verschlechtert, ist es ausgerechnet ihre Jüngste, die für sie die größten Opfer bringt.

 

 

 

 

FRAU MÜLLER MUSS WEG

Kinostart: 15.01.2015

 

Verleih: Constantin Film

 

Regie: Sönke Wortmann

 

Darsteller: Anke Engelke, Gabriela Maria Schmeide, Ken Duken, Justus von Dohnányi, Mina Tander, Alwara Höfels

 

Inhalt:
Mit seinem neuen Film FRAU MÜLLER MUSS WEG verwandelt Sönke Wortmann ab dem 15. Januar 2015 eine Grundschule in eine Kampfarena elterlicher Eitelkeiten. Basierend auf dem erfolgreichen Theaterstück von Lutz Hübner ist diese perfekt abgestimmte Komödie eine bittersüße Abrechnung mit dem Bildungssystem in Deutschland. Je mehr der Elternabend aus dem Ruder läuft, desto weiter zieht der Film thematisch seine Kreise. Helikopter-Eltern üben den Aufstand im Klassenzimmer.

 

In den Hauptrollen dieses entwaffnend ehrlichen und extrem komischen Ensemblestücks laufen Gabriela Maria Schmeide, Justus von Dohnányi, Anke Engelke, Ken Duken, Mina Tander und Alwara Höfels zu Höchstform auf.

 

Kurzinhalt: Frau Müller muss weg! Soviel steht fest, als sich eine Gesandtschaft besorgter Eltern zu einem außerplanmäßigen Termin mit der Klassenlehrerin Frau Müller (Gabriela Maria Schmeide) zusammenfindet. Weil die Noten schlecht sind und am Schuljahresende die Entscheidung fällt, ob die Kinder den Sprung aufs Gymnasium schaffen, sind die Eltern (Justus von Dohnányi, Anke Engelke, Ken Duken, Mina Tander, Alwara Höfels) fest entschlossen, mit der Absetzung der Lehrerin zu retten, was noch zu retten ist – koste es, was es wolle! Doch Frau Müller spielt nicht mit. Mit einem Mal brechen bei den doch so perfekten Müttern und Vätern alle Vorbehalte und Ressentiments, Zweifel und Sorgen, Gehässigkeiten und Ängste hervor. Die wahre Schlacht, die beginnt jetzt…

 

FRAU MÜLLER MUSS WEG ist eine Produktion der Little Shark Entertainment und Constantin Film Produktion in Co-Produktion mit SevenPictures Film und wurde gefördert mit Mitteln der Film- und Medienstiftung NRW, der FFA, dem DFFF und des FFF.

 

#ZEITGEIST – Von digitaler Nähe und analoger Entfremdung

Kinostart: 11.12.2014

 

Verleih: Paramount Pictures

 

Regie: Jason Reitman

 

Darsteller: Adam Sandler, Jennifer Garner, Rosemarie DeWitt, Judy Greer, Ansel Elgort, Kaitlyn Dever, Dean Norris u. a.

 

Inhalt:

Sieben Familien in einer Vorstadt von Austin, Texas. Töchter, Söhne, Mütter, Väter. Alle ganz normal verrückt, alle auf der Suche nach einem kleinen Stück vom großen Glück, das so nah ist und doch so unerreichbar weit weg zu sein scheint. Die Männer suchen nach pornografischer Ablenkung im Internet, die Frauen vermissen Zärtlichkeit und Erfüllung, die Jungs sind besessen von „World of Warcraft“, die Mädchen setzen sich selbst unter Druck, immer noch dünner und hübscher zu werden. Alle sehnen sich nach echtem Kontakt in einer realen Welt, doch alle leben aneinander vorbei. Und die so simplen, vermeintlich unendlichen Möglichkeiten moderner Kommunikation machen alles noch komplizierter – und schaffen ein Dasein, geprägt von digitaler Nähe und analoger Entfremdung.

 

Nach Klassikern wie „Juno“ und „Up in the Air“ hat Oscar®-Nominee Jason Reitman einmal mehr den Finger direkt am Puls der Zeit. Mit der Verfilmung des gefeierten Kultromans „Men, Women & Children“ von Chad Kultgen nimmt er bei der Umsetzung eines brisanten Themas kein Blatt vor den Mund: Um alle erdenklichen Facetten von Liebe, Sex und Freundschaft im Zeitalter der digitalen Kommunikation geht es in dem brillant erzählten Ensemblefilm #ZEITGEIST. Sensationell besetzt mit Hollywoodstars wie Adam Sandler („Kindsköpfe“), Jennifer Garner („Dallas Buyers Club“), Judy Greer („The Descendants“) und den beiden Shootingstars Kaitlyn Dever („Bad Teacher“) und Ansel Elgort aus „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ erzählt #ZEITGEIST mit Humor, Emotion und manch bitterer Wahrheit von menschlichen Verbindungen beeinflusst durch digitale Dominanz.

DAS VERSCHWINDEN DER ELEANOR RIGBY

Kinostart: 27.11.2014

 

Verleih: Prokino

 

Regie: Ned Benson

 

Darsteller: Jessica Chastain, James McAvoy, William Hurt, Ciarán Hinds, Viola Davis, Isabelle Huppert, u.v.m.

 

Inhalt:

Jede Liebe schreibt ihre eigene Geschichte. So auch die von Eleanor (Jessica Chastain) und Connor (James McAvoy); eine Liebe, dazu geschaffen, kleine und große Katastrophen des Alltags zu überdauern. Bis zu dem Tag, als ihre Beziehung unerwartet auf eine harte Probe gestellt wird.

 

Einstmals ein Traumpaar, reagieren beide vollkommen unterschiedlich auf das drohende Auseinanderbrechen ihres Glücks: Eleanor zieht sich immer mehr zurück, bis sie schließlich ganz verschwindet. Zurück bleibt ein verzweifelter Connor, der die Scherben ihrer Ehe aufzusammeln versucht.

Von ihren Freunden und Familien dazu gedrängt und getrieben von der eigenen Rat- und Rastlosigkeit folgen beide neuen Lebensentwürfen, um schlussendlich zu erkennen, dass das Schicksal für ihre Liebesgeschichte ein ganz anderes Ende bereithält.

 

DAS VERSCHWINDEN DER ELEANOR RIGBY zeichnet ein berührendes, nahezu poetisches Stillleben einer Liebe, das so roh, echt und gefühlvoll selten zuvor gezeigt wurde.    

 

Auf ebenso einzigartige wie ambitionierte Weise fängt Regisseur und Autor Ned Benson in DAS VERSCHWINDEN DER ELEANOR RIGBY das umfassende Bild einer Beziehung ein. Zugleich gelingt ihm ein wunderschönes, wahrhaftiges und universell verständliches Porträt der Liebe. Aus zwei unterschiedlichen, aber eng miteinander verwobenen Perspektiven erzählt, gewährt der Film einen Einblick in die Subjektivität, aber auch Beharrlichkeit der Liebe, indem er beide Seiten der Geschichte dieses um sein Glück ringenden Paares zeigt.

 

Bensons berührend-einfühlsames Regiedebüt begeistert nicht zuletzt durch die  herausragenden schauspielerischen Leistungen seiner beiden Hauptdarsteller, der zweifach Oscar®-nominierten und Golden Globe®-Gewinnerin Jessica Chastain und BAFTA-Gewinner James McAvoy. Unterstützt werden die beiden von einem hochkarätigen Ensemble, zu dem unter anderem Oscar®-Gewinner William Hurt („Kuss der Spinnenfrau“), die zweifach Oscar®-nominierte Viola Davis („The Help“), Isabelle Huppert („Die Klavierspielerin“), Ciarán Hinds („Game of Thrones“) und Bill Hader („Her“) gehören.

 

Nachdem DAS VERSCHWINDEN DER ELEANOR RIGBY zunächst im Herbst 2013 beim Toronto Filmfestival in den beiden einzelnen, aber zusammengehörenden Filmen „Her“ und „Him“ Premiere feierte und für viel Gesprächsstoff sorgte, erlebte die vom Regisseur neu geschnittene Fassung ihre Uraufführung kürzlich bei den Filmfestspielen von Cannes. In der wichtigsten Nebenreihe Un Certain Regard wurde diese verdichtete und raffiniert erzählte Version mit Standing Ovations und begeisterten Kritiken bedacht. Seinen US-Kinostart durch die Weinstein Company wird DAS VERSCHWINDEN DER ELEANOR RIGBY pünktlich zu Beginn der Oscar®-Saison am 12. September haben, für die sich Bensons Film nicht zuletzt mit seinen erstklassigen Darstellern und dem cleveren Drehbuch empfiehlt.

TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES

Kinostart: 16.10.2014

 

Verleih: Paramount Pictures

 

Regie: Jonathan Liebesman

 

Darsteller: Megan Fox, Will Arnett, William Fichtner, K. Todd Freeman, Danny Woodburn, Whoopi Goldberg, Noel Fisher, Jeremy Howard, Pete Ploszek, Alan Ritchson, Minae Noji u. a.

 

Inhalt:

Die humanoiden Kult-Schildkröten Donatello, Leonardo, Raphael und Michelangelo nehmen, unterstützt von ihrem Mentor Splinter (DANNY WOODBURN), der furchtlosen Journalistin April O’Neil (MEGAN FOX) und dem ehrgeizigen Kameramann Vern Fenwick (WILL ARNETT), den Kampf gegen ihren ultimativen Endgegner auf: Ninja-Meister Shredder (WILLIAM FICHTNER) und seine Fußsoldaten. Ihre wichtigsten Waffen dabei sind nicht nur ihre Ninja-Ausbildung, Nunchucks, Bo Stab und Co., sondern vor allem ihr Witz, ihr stets heldenhafter Einsatz für das Wohl der Menschheit und, nicht zu vergessen, eine tiefe brüderliche Verbundenheit, die die vier zu einem unschlagbaren Team macht. Ob mit Leonardos (PETE PLOSZEK) Führungstalent, Donatellos (JEREMY HOWARD) technisch versiertem Verstand, Michelangelos (NOEL FISHER) energetischem Wesen oder Raphaels (ALAN RITCHSON) stürmischer Emotionalität: Solange die vier Ninjas zusammenhalten, hat kein Gegner eine Chance, gegen sie anzukommen. Doch der martialische Bösewicht Shredder hat einen Plan, der alles ändern könnte …

Kaum eine Comicfigur hat es bislang geschafft, sich so tief in den Herzen ganzer Generationen zu verankern, wie die pizzafanatischen Brüder. Regisseur Jonathan Liebesman („Zorn der Titanen“) bringt die vier grünen Helden nun als spektakuläres Live-Action-Abenteuer auf die große Kinoleinwand. Ein mit Spannung erwartetes 3D-Popcorn-Spektakel, das mit neuester CGI-Technologie und der Unterstützung von Mastermind Michael Bay („Transformers“) den Charme und Mut der Turtles in ein hochexplosives Action-Paket verwandelt. Abgerundet wird die Turtles-Power mit der richtigen Prise Humor sowie einem hochkarätigen und bunt gemischten Cast: Heiß, heißer, Megan Fox („Transformers“) spielt die toughe TV-Journalistin April O’Neil, die erfahrenen Comedy-Mimen Whoopi Goldberg („Sister Act“) und Will Arnett („Jonah Hex“) garantieren kurzweilige Unterhaltung, während William Fichtner („The Dark Knight“) den Fiesling Shredder verkörpert. Unter den Schildkrötenpanzern verstecken sich vier attraktive und aufregende Nachwuchstalente: Alan Ritchson („Die Tribute von Panem“) als Hitzkopf Raphael, Jeremy Howard („Men in Black II“) als Technik-Fan Donatello, Noel Fisher („Twilight Saga: Breaking Dawn Part 2“) als Witzbold Michelangelo und Pete Ploszek („Parks and Recreation“) als Anführer Leonardo.

GEMMA BOVERY

Kinostart: 18.09.2014

 

Verleih: Prokino

 

Regie: Anne Fontaine

 

Darsteller: Gemma Arterton, Jason Flemyng, Fabrice Luchini

 

Inhalt:

In der leichten Sommerromanze GEMMA BOVERY verfällt Fabrice Luchini als Literatur-liebender Bäcker Martin seiner Nachbarin Gemma, einer jungen Engländerin (Gemma Arterton), die sich gemeinsam mit ihrem Ehemann in der Normandie niederlassen will. Martin meint in Gemma vermeintlich eine moderne Madame Bovary wiederzuerkennen und ist absolut fasziniert von der scheinbaren Übereinstimmung zwischen literarischer Vorlage und seiner wunderschönen Nachbarin. Als Gemma eine leidenschaftliche Affäre mit dem Adelsspross Hervé beginnt, setzt Martin mit seiner unbeholfen-sympathischen Art alle Hebel in Bewegung, um der Geschichte doch noch zu einem guten Ende zu verhelfen… 

GEMMA BOVERY ist eine moderne, witzige, sonnendurchflutete Neuinterpretation des Klassikers von Flaubert adaptiert nach einer Graphic Novel von Posy Simmonds unter der Regie von Anne Fontaine („Coco Chanel“).

 

Neben Frankreichs Schauspielgröße Fabrice Luchini („Das Schmuckstück“, „In ihrem Haus“, „Molière auf dem Fahrrad“), stehen Gemma Arterton („James Bond 007 – Ein Quantum Trost“, „Immer Drama um Tamara“, „Hänsel & Gretel“), Jason Flemyng („Der seltsame Fall des Benjamin Button“, „X-Men: Erste Entscheidung“) als Gemmas Mann sowie Niels Schneider („Heartbreakers“) als Gemmas junger Liebhaber vor der Kamera.

STEP UP: ALL IN

Kinostart: 07.08.2013

 

Verleih: Constantin Film

 

Regie: Trish Sie

 

Darsteller: Ryan Guzman, Adam G. Sevani, Briana Evigan, Alyson Stoner u.v.a.

 

Inhalt:
Crew weg, Freundin weg und die Karriere als Tänzer liegt brach. Für Sean (Ryan Guzman) hat sich nach seinem Umzug von Miami nach L.A. nichts so entwickelt wie geplant. Zusammen mit seinem alten Freund Moose (Adam G. Sevani) will er die letzte Chance nutzen, eine neue Crew zusammenzustellen, um bei einem der konkurrenzträchtigsten B-Boying Turniere überhaupt teilzunehmen: THE VORTEX in Las Vegas ruft! Der Wettbewerb ist enorm herausfordernd und Moose weiß, es braucht vereinte Kräfte, um die anderen hochklassigen Crews schlagen zu können. Mit der neugegründeten „LMNTRIX“ soll das Unmögliche möglich werden. Mit dabei sind alte Bekannte, wie Streetdance-Talent Andie West (Briana Evigan), Jenny Kiddo, Vladd, Smiles und The Santiago Twins. Ein spektakuläres You-Tube-Video sichert die Einladung zum ultimativen Battle. Doch bald muss „LMNTRIX“ erkennen, dass jemand ein falsches Spiel mit ihnen treibt. Können sie sich noch einmal zusammenraufen, um für ihren großen Traum vom Sieg und für ihre Freundschaft und Liebe zu kämpfen?

 

Auch der fünfte Teil des STEP UP-Franchises beruht auf den Charakteren von Duane Adler und wird u.a. von Adam Shankman („Hairspray“, „Rock of Ages“) produziert. Auf dem Regiestuhl sitzt mit Trish Sie eine preisgekrönte Grammy®-Gewinnerin, prädestiniert dafür, den Erfolg der STEP-UP-Filme fortzuführen. Mit Ryan Guzman, Briana Evigan, Adam G. Sevani, Alyson Stoner und dem Rest des Casts finden sich viele der talentiertesten STEP UP-Veteranen wieder zusammen und zeigen, dass sie des Tanzens noch lange nicht müde sind.

 

„Härter, schneller, weiter“ heißt es nicht nur in Las Vegas, sondern auch für STEP UP: ALL IN – in bestechendem 3D ein Dance-Entertainment der Extraklasse.

 

 

DAS SCHICKSAL IST EIN MIESER VERRÄTER

Kinostart: 12.06.2014

 

Verleih: Twentieth Century Fox

 

Regie: Josh Boone

 

Darsteller: Shailene Woodley, Ansel Elgort, Willem Dafoe u.v.a.

 

Inhalt:

Hazel (Shailene Woodley) und Gus (Ansel Elgort) sind zwei außergewöhnliche junge Menschen, die den gleichen Humor und die Abneigung gegen Konventionelles teilen und sich ‚unsterblich‘ ineinander verlieben. Ihre Beziehung ist so einzigartig und wundervoll, dass die beiden es furchtlos mit ihrem gemeinsamen schonungslosen Schicksal aufnehmen. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten (Willem Dafoe) zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Eine Reise, die das Leben der beiden entscheidend verändern wird. Eine faszinierende, poetische und zutiefst bewegende Liebesgeschichte über den Mut zu leben und zu lieben und die Kunst das Schicksal zu meistern.

 

 

LABOR DAY

Kinostart: 24.04.2014

 

Verleih: Paramount Pictures

 

Regie: Jason Reitman

 

Darsteller: Kate Winslet, Josh Brolin, Tobey Maguire, Gattlin Griffith, Dylan Minnette

 

Inhalt:

tba

OOOPS! 2 – LAND IN SICHT

Release: 11.03.2021 (digital bereits ab 25.02.2021)

 

Verleih: EuroVideo Medien

 

Regie: Toby Genkel, Sean McCormack

 

Mit den deutschen Stimmen von: Christian Ulmen, Janin Ullmann & Tim Mälzer

 

Inhalt:

 

Die Stimmung auf der Arche war schon mal besser! Nach Wochen auf See wird das Essen knapp und Land ist nicht in Sicht. Eine echte Herausforderung für Dave (dt. Stimme Christian Ulmen) und Kate, die Köche an Bord. Als der Nestrier Finny und seine beste Freundin Leah, ein Grymp, auch noch unbemerkt mit den letzten Vorräten aufs Meer hinaus gefegt werden, scheint das Chaos perfekt! Doch die beiden Freunde und ein angeschwemmter Passagier – das geschwätzige Quallenmädchen Jelly – retten sich auf ein provisorisches Floß, setzen ihr Segel und folgen der Arche, auch in der Hoffnung auf Land zu stoßen und Futter für die anderen Tiere zu finden. Plötzlich trennt ein heftiger Sturm das Trio. Während Finny unter Wasser eine ganze Nestrier-Kolonie entdeckt, die ihn rettet, werden Leah und Jelly auf eine abgelegene, wunderschöne Insel gespült. Im Wettlauf mit der Zeit, den Gezeiten und einem rülpsenden Vulkan müssen die Freunde nun wieder zueinanderfinden. Wird es ihnen gelingen, die Kolonie vor der Zerstörung zu retten und einen Friedensvertrag zwischen den hungrigen Tieren auf der Arche und der Kolonie auszuhandeln?

 

In der Fortsetzung des international erfolgreichen Animationsfilms „Ooops! Die Arche ist weg…“ erwartet die ungleichen Freunde Finny und Leah wieder ein spannendes Abenteuer, neue Freunde und zudem die Herausforderung, sich und das gesamte Tierreich auf der Arche zu retten. Produziert wurde der Animations-Spaß OOOPS! 2 – LAND IN SICHT erneut von der Ulysses Filmproduktion gemeinsam mit Fabrique d’Images (Luxemburg) und Moetion Films (Irland). Für die Regie zeichnen, wie auch schon beim ersten Teil, Toby Genkel und Sean McCormack verantwortlich. Dem Nestrier Dave, der die Tiere an Board der Arche kulinarisch versorgt, leiht Schauspieler Christian Ulmen („Jerks“, „Tatort“) erneut seine Stimme. Zudem konnten Moderatorin und Schauspielerin Janin Ullmann („Honig im Kopf“) sowie Star-Koch Tim Mälzer („Kitchen Impossible“) als Synchronsprecher gewonnen werden. OOOPS! 2 – LAND IN SICHT lockte im Herbst 2020 bereits über 230.000 Zuschauer in die deutschen Kinos.

 

Ein sensationell lustiger Familienspaß mit alten und neuen Bekannten und einem unschlagbaren Trio, das für jede Menge Witz und Turbulenzen sorgt!

CHARLIE & LOUISE – DAS DOPPELTE LOTTCHEN

Release: 11.03.2021

 

Verleih: EuroVideo Medien

 

Regie: Joseph Vilsmaier

 

Darsteller: Heiner Lauterbach, Corinna Harfouch, Floriane Eichhorn & Fritzi Eichhorn

 

Inhalt:

 

Bei einem Sprachkurs in Schottland prallen zwei Mädchen aufeinander, die auf den ersten Blick total verschieden und auf den zweiten völlig gleich aussehen: Charlie (Fritzi Eichhorn) und Louise (Floriane Eichhorn). Doch egal wie groß die anfängliche Abneigung ist, schon bald erkennen die beiden, dass es kein Zufall sein kann, dass sie sich nicht nur gleichen, wie ein Ei dem anderen, sondern auch noch am gleichen Tag in der gleichen Stadt geboren wurden. Charlie und Louise sind Zwillinge! Um dem Geheimnis ihrer Herkunft auf die Spur zu kommen und entgangenes Familienglück nachzuholen, tauschen sie die Rollen: Charlie fährt anstelle der Zwillingsschwester zu Mutter Sabine (Corinna Harfouch) nach Hamburg und Louise zu Vater Wolf (Heiner Lauterbach) nach Berlin. Doch so leicht, wie sich die Zwillinge es erträumen, ist das Glück zu viert nicht zu haben. Aber Charlie und Louise wollen nie wieder getrennt sein – und setzen alles auf eine Karte.

 

Die moderne Adaption des Erich-Kästner-Romans. Ein herzlicher Kinderfilm, der ausgelassene Unterhaltung mit Tiefgang verbindet.

 

CHARLIE & LOUISE – DAS DOPPELTE LOTTCHEN ist ab 11. März 2021 als remastered Blu-ray erhältlich.

COMEDIAN HARMONISTS

Release: 11.02.2021

 

Verleih: EuroVideo Medien

 

Regie: Joseph Vilsmaier

 

Darsteller: Ulrich Noethen, Heino Ferch, Ben Becker, Kai Wiesinger, Heinrich Schafmeister, Max Tidof, Meret Becker

 

Inhalt:

 

Berlin, 1927. Sechs ambitionierte junge Männer, aus Polen, Russland, Bulgarien und Deutschland haben einen gemeinsamen Traum – sie wollen singen und gründen eine der bekanntesten A-Cappella Gruppen aller Zeiten: die Comedian Harmonists. Mit eiserner Disziplin und harter Arbeit wird ihr Gesang weit über die Grenzen Deutschlands bekannt und mit Schlagern wie „Mein kleiner grüner Kaktus“, feiern sie weltweit Erfolge. Während die jungen Vokalartisten, darunter auch drei Juden, in eine Welt von Ruhm und Reichtum eintauchen, übernehmen die Nazis die politische Macht im Land. Und was einst als die schillerndste Erfolgsgeschichte der Musik begann, endet mit der ganzen Tragik der zerstörerischen Ideologie des Nationalsozialismus.

 

Eine Hommage an die Vokalartisten der 30er Jahre und ein feinfühliges Porträt der damaligen Zeit, basierend auf einer wahren Geschichte. Joseph Vilsmaier wurde dafür 1997 mit dem Bayerischen Filmpreis für die Beste Regie ausgezeichnet. Ulrich Noethen und Meret Becker erhielten 1998 den Deutschen Filmpreis als Bester Darsteller bzw. Beste Nebendarstellerin. COMEDIAN HARMONISTS erscheint 2021 erstmals auch als 4K Ultra HD.

 

COMEDIAN HARMONISTS ist ab 11. Februar 2021 als remastered Ultra HD Blu-ray erhältlich.

STALINGRAD

Release: 11.02.2021

 

Verleih: EuroVideo Medien

 

Regie: Joseph Vilsmaier

 

Darsteller: Dominique Horwitz, Thomas Kretschmann, Jochen Nickel uvm.

 

Inhalt:

 

Ostfront, Winter 1942. Die 6. Armee ist mit knapp 600.000 Mann im zerbombten Stalingrad eingekesselt worden. Die Temperaturen sinken zeitweise bis auf minus 50 Grad. Für die Landser Fritz (Dominique Horwitz), Hans (Thomas Kretschmann), Rollo (Jochen Nickel) und GeGe (Sebastian Rudolph) hat der Kampf ums nackte Überleben begonnen. Kugelhagel und Stalinorgeln sind nur ein Teil des puren Wahnsinns, die meisten verlieren den Kampf gegen Hunger und Kälte. Die Durchhalteparolen des Führers haben plötzlich keine Bedeutung mehr, denn vor ihren Augen zerbricht alles, woran sie geglaubt haben, bis nur noch ein Wunsch existiert: ZU STERBEN!

 

STALINGRAD erhielt 1992 den Bayerischen Filmpreis in den Kategorien Bester Schnitt und Beste Kamera und darüber hinaus den Preis für den besten Produzenten. Von Joseph Vilsmaier brillant in Szene gesetzt, zeigt der Film in erschütternd realistischer Weise den brutalen Kampf um die Stadt an der Wolga, der das Leben von fast 1,5 Mio. Menschen kostete.

 

STALINGRAD ist ab 11. Februar 2021 als remastered Blu-ray erhältlich.

RAMA DAMA

Release: 11.02.2021

 

Verleih: EuroVideo Medien

 

Regie: Joseph Vilsmaier

 

Darsteller: Dana Vávrová, Werner Stocker, Hans Schuler

 

Inhalt:

 

„Rama dama“ (auf Hochdeutsch: „Räumen tun wir“) hieß es ab Mai 1945 im zerbombten München. Hier schlägt sich die Friseurin Kati (Dana Vávrová) mit zwei kleinen Kindern durch. Gatte Felix (Johann Schuler) scheint in Kriegsgefangenschaft oder gefallen zu sein. Die Hitlerbilder sind verschwunden, die Amis haben jetzt das Sagen, und der Schwarzmarkt treibt wunderliche Blüten. Da wirbt der Sonnyboy Hans (Werner Stocker) um Katis Herz. Sie richtet sich mit ihm in den Trümmern ihres ehemaligen Hauses ein und entwickelt langsam eine Liebesbeziehung zu ihm. Doch Felix kehrt zurück – und so muss Kati sich schließlich zwischen den beiden Männern entscheiden.

 

Nach „Herbstmilch“ ist dies das zweite Regie-Meisterwerk von Jahrhundert-Regisseur Joseph Vilsmaier. Mit RAMA DAMA gelingt ihm ein aufwühlendes Nachkriegs-Drama über den unerschütterlichen Überlebenswillen der Menschen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. RAMA DAMA erscheint 2021 erstmals in verbesserter Bildqualität auf DVD und Blu-ray.

 

RAMA DAMA ist ab 11. Februar 2021 als remastered Blu-ray und DVD erhältlich.

HERBSTMILCH

Release: 11.02.2021

 

Verleih: EuroVideo Medien

 

Regie: Joseph Vilsmaier

 

Darsteller: Dana Vávrová, Werner Stocker, Eva Mattes

 

Inhalt:

 

Ein niederbayerisches Dorf zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Wie selbstverständlich muss die erst achtjährige Anna nach dem Tod ihrer Mutter den bäuerlichen Haushalt der neunköpfigen Familie versorgen. Es beginnen Jahre der Selbstaufopferung, des Mühsals und der Entbehrung. Neun Jahre später lernt sie Albert (Werner Stocker), einen Jungbauern kennen und lieben. Obwohl sie Krankenschwester werden wollte, zieht sie nach der Hochzeit mit auf seinen Hof und wird Bäuerin. Ihre tyrannische Schwiegermutter (Renate Grosser) macht ihr von Anfang an das Leben zur Hölle, und schon bald wird Albert als Soldat in den Zweiten Weltkrieg eingezogen. Anna (Dana Vávrová), die inzwischen schwanger ist, muss ganz alleine die schwere körperliche Arbeit auf dem Hof bewältigen und Anna bleibt zwischen den Qualen der Arbeit und der Einsamkeit nur die Hoffnung, dass Albert irgendwann zurückkehrt.

 

Dana Vávrová erhielt für ihre Hauptrolle zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Bayerischen und den Deutschen Filmpreis. Der Film basiert auf dem autobiografischen Roman der Bäuerin Anna Wimschneider und lockte über 2 Millionen Besucher in die deutschen Kinos. HERBSTMILCH erscheint 2021 erstmals in verbesserter Bildqualität auf DVD und Blu-ray.

 

HERBSTMILCH ist ab 11. Februar 2021 als remastered Blu-ray und DVD erhältlich.

HEXENJAGD – EIN KAMPF UM LIEBE UND FREIHEIT

Release: 14.01.2021 (digital bereits ab 05.01.2021)

 

Verleih: EuroVideo Medien

 

Regie: Sebastian Mattukat

 

Darsteller: Xenia Assenza, Erkan Acar, Gedeon Burkhard, Alexander Schubert, Franz Dinda, Laura Berlin uvm.

 

Inhalt:

 

Wir schreiben das Jahr 1739. Die Welt ist im Wandel, aber die Menschen leben noch immer in Armut, Hunger und Aberglauben. Oft reicht eine einzige Anschuldigung, um ein ganzes Leben zu zerstören. Als Catharina (Xenia Assenza) die Avancen des adeligen Ferdinand (Franz Dinda) abwehrt, wird sie beschuldigt, eine Hexe zu sein, und dazu verurteilt, bei lebendigem Leibe verbrannt zu werden. Der Kriegsgefangene Osmane Tahir (Erkan Acar), der vom örtlichen Priester Johann (Alexander Schubert) einer Zwangstaufe unterzogen wurde und der Kirche dient, fasst jedoch den Entschluss Catharina zu retten und mit ihr in seine Heimat zu fliehen. Ein Kampf um Liebe und Freiheit beginnt. Denn der machthungrige Fürst Wilhelm (Gedeon Burkhard) ist den beiden auf den Fersen. Er will die Flüchtigen auf dem Scheiterhaufen brennen sehen, um jeden Preis …

 

Mit HEXENJAGD – EIN KAMPF UM LIEBE UND FREIHEIT inszeniert Sebastian Mattukat („Erwartungen“) ein düsteres und hoch romantisches Historiendrama. Als der Hexerei angeklagte Heilerin Catharina überzeugt Xenia Assenza, die unter anderem bereits bei „Ronny & Klaid“ und „Tschick“ vor der Kamera stand. An ihrer Seite, als der Osmane Tahir, spielt Erkan Acar, der hier auch als Produzent und Drehbuchautor verantwortlich zeichnet. Zuletzt machte Erkan Acar mit „Faking Bullshit“, in dem er ebenfalls eine der Hauptrollen spielte und als Produzent fungierte, auf sich aufmerksam. Ihnen gegenüber, als der niederträchtige Fürst Wilhelm der vor nichts zurückschreckt, ist Gedeon Burkhard („Sauerkrautkoma“) zu sehen. Ergänzt wird das Ensemble durch Alexander Schubert („heute-Show“), Franz Dinda („Das Boot“) und Laura Berlin („Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers“). Produziert wurde HEXENJAGD – EIN KAMPF UM LIEBE UND FREIHEIT von der deutschen Produktionsfirma Mavie Films.

 

Ein Film für Liebhaber von Historienfilmen mit der perfekten Mischung aus Intrige, Macht und märchenhafter Liebesgeschichte.

DREI ZINNEN

Release: 09.10.2018

 

Verleih: NFP marketing & distribution*

 

Regie: Jan Zabeil

 

Darsteller: Alexander Fehling, Bérénice Bejo und Arian Montgomery

 

Inhalt:

 

Seit zwei Jahren sind Aaron (ALEXANDER FEHLING) und seine französische Freundin Lea (BÉRÉNICE BEJO) ein Paar. Und da ist Tristan (Arian Montgomery), Leas achtjähriger Sohn, der sowohl bei ihnen als auch bei seinem leiblichen Vater aufwächst. Das Paar plant, mit dem Jungen nach Paris umzuziehen, davor sollen die gemeinsamen Ferien in einer abgelegenen Hütte in den Dolomiten Aaron und Tristan noch näher zusammenbringen und eine neue Familie aus den Dreien machen. Aaron nähert sich dem Jungen liebevoll, doch als er diesen für sich gewinnen kann, wächst Tristans Zerrissenheit zwischen ihm und seinem  Vater, der auch im Urlaub durch regelmäßige Anrufe ständig präsent ist. Lea versucht zu schlichten, während Aaron immer weniger in der Lage ist, diesen Konflikt in ihrem Beisein auszutragen. Als Aaron und Tristan bei einer hochalpinen Bergtour voneinander getrennt werden und undurchdringlicher Nebel aufzieht, scheint eine Katastrophe unabwendbar…

 

Mit DREI ZINNEN inszeniert Regisseur und Autor Jan Zabeil ein gefühlvolles Drama, das sich zum packenden Überlebenskampf steigert. Dabei beobachtet er besonders die ambivalenten Emotionen innerhalb einer modernen Familienkonstellation. Auch das herausragende Spiel aller drei Darsteller macht diesen außergewöhnlichen Film zu einem wahren Kinoereignis.

 

Bei der Weltpremiere auf dem 70. Locarno Filmfestival wurde DREI ZINNEN nicht nur vom Publikum und der internationalen Presse gefeiert, sondern auch mit dem begehrten Variety©-Piazza Grande Award ausgezeichnet. Auf dem 42. Toronto International Film Festival hat die deutsch-italienische Koproduktion ihre nordamerikanische Premiere in der Sektion „Special Presentations“ gefeiert. Am 24. Oktober hat DREI ZINNEN außerdem die 51. Internationalen Hofer Filmtage eröffnet und dort den Förderpreis Neues Deutsches Kino erhalten.

 

Nach dem mehrfach prämierten DER FLUSS WAR EINST EIN MENSCH arbeitet der Regisseur dabei erneut mit dem Schauspieler Alexander Fehling (IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS, HOMELAND). In den weiteren Rollen des Drei-Personen-Stücks sind die französische Schauspielerin Bérénice Bejo (THE ARTIST, LE PASSÉ) und die Neuentdeckung Arian Montgomery zu sehen.

 

DREI ZINNEN ist eine Produktion der Rohfilm Productions GmbH, in Koproduktion mit Echo Film GmbH (Italien) und dem SWR. Produzent ist Benny Drechsel. Gefördert wurde die Produktion von der BKM, IDM Südtirol-Alto Adige, dem DFFF, der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM), dem Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB), dem Ministerium für Kultur (Rom, Italien) und der FFA.